08.09.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Eco-Plast: Maschinen nach Brand größtenteils unversehrt

Beim Recyclingunternehmen Ecoplast (Wildon / Österreich; www.ecoplast.at) ist der Großteil der Produktionsmaschinen weitgehend unversehrt geblieben. Die schlimmsten Befürchtungen seien somit nicht eingetreten, erklärte Geschäftsführer Lukas Intemann. Ein Großbrand hatte am 29. August 2015 einige Teile der Büros und Produktionsgebäude sowie das gesamte Lager vernichtet.

Die polizeilichen Untersuchungen zur Brandursache laufen noch. Ecoplast geht davon aus, die Produktion mittelfristig wieder aufnehmen zu können. "Ziel ist es, alle drei Produktionsstraßen so schnell wie möglich wieder in Gang zu bringen", so Intemann. Die Belegschaft des Standorts - 65 Mitarbeiter - soll vollumfänglich erhalten bleiben.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...