29.04.2013

www.plasticker.de

Ehlebracht: Plus bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2013

Der Ehlebracht-Konzern hat im ersten Quartal 2013 die positive Geschäftsentwicklung des zweiten Halbjahres 2012 fortgesetzt. Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Ehlebracht AG meldet eine Verbesserung der Umsatzerlöse und mehr als eine Verdoppelung beim Vorsteuerergebnis (EBT) gegenüber dem Vorjahr. Im ersten Vierteljahr 2013 erreichte der Ehlebracht-Konzern demnach ein Umsatzvolumen von 20,0 Millionen Euro. Das Unternehmen lag damit leicht um 0,3 Millionen Euro oder 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert von 19,7 Millionen Euro.

Während die Inlandsumsätze von 9,6 Millionen Euro um 0,5 Millionen Euro oder 5,0 Prozent unter dem Vorjahr lagen, erhöhten sich die Konzernumsätze im Ausland um 0,8 Millionen Euro oder 8,3 Prozent auf 10,4 Millionen Euro (Vorjahr: 9,6 Millionen Euro). Einen wesentlichen Beitrag zum wachsenden Auslandsgeschäft habe die chinesische Konzerntochter Elektra Industrial China (EIC) mit ihrem Produktionsstandort in Shenzhen und dem seit Mitte 2012 produktiven, neuen Werk in Suzhou in China geleistet.

Kunststoff-Technik mit Umsatzerlösen über dem Vorjahr
Die Ehlebracht-Kunststoff-Technik erzielte den Angaben zufolge einen Quartalsumsatz von 13,2 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse lagen um 0,6 Millionen Euro oder 4,8 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres von 12,6 Millionen Euro. Das Inlandsgeschäft schloss das erste Vierteljahr 2013 unter dem Vorjahresniveau. Es nahm gegenüber dem Vergleichszeitraum um 0,4 Millionen Euro auf 5,3 Millionen Euro ab. Das Geschäftsvolumen mit ausländischen Kunden erhöhte sich im ersten Vierteljahr 2013 hingegen auf insgesamt 7,9 Millionen Euro Umsatz. Es legte um 1,0 Millionen Euro oder 14,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 6,9 Millionen Euro zu. Wachstumstreiber im Ausland sei die chinesische Konzerntochter Elektra Industrial China (EIC) gewesen.

Ausblick
Nach dem guten Geschäftsanlauf 2013 und der aktuellen Einschätzung blickt der Ehlebracht-Konzern zuversichtlich auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres. Unter Berücksichtigung der aktuellen Informationslage unterstreicht die Ehlebracht AG ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2013, die Konzernumsätze auf 83 bis 85 Millionen Euro auszubauen und das Vorsteuerergebnis (EBT) auf 3,5 bis 3,8 Millionen Euro deutlich zu steigern.

Weitere News im plasticker