24.06.2013

Airtec Thermoprocess GmbH

Einsparpotentiale durch Umrüstpakete für Industrieöfen

Da Energieeffizienz ein immer wichtigeres Thema wird, gerade im Hinblick auf Umweltaspekte, sollte für resourcenhungrige Investitionsanlagen wie Industrieöfen darauf geachtet werden, mögliche Einsparpotentiale zu ermitteln. Oft können mit einer einfachen Umrüstung bestehender Anlagen hohe Energieeinsparungen erzielt werden oder Prozesszeiten deutlich verringert werden. Als innovativer Hersteller von Industrieöfen möchte die Airtec Thermoprocess GmbH einige Beispiele aufzeigen, wie mit relativ geringen Investitionen hohe Einsparungen erzielt werden können.

Als Beispiel soll hier der Einsatz eines Gaswarngerätes genommen werden. Sofern im Wärmebehandlungsprozess lösemittelhaltige Stoffe frei gesetzt, kann ein Gaswarngerät zu erheblichen Einsparungen führen. Durch den Einsatz eines solchen Gerätes kann der Ofenprozess gezielt überwacht und gesteuert werden. Der Abluftvolumenstrom kann auf die freigesetzte Lösemittelmenge geregelt werden und es wird nicht mehr während des kompletten Prozesses die volle Abluftleistung aus dem Ofen befördert. So muss deutlich weniger Frischluft erwärmt. Vorteile sind wesentlich kürzere Aufheizzeiten, geringster Energieverlust durch Abluft und kürzere Prozesszeiten. Außerdem bietet ein Gaswarngerät zusätzliche Sicherheit vor einer zündfähigen Atmosphäre im Ofeninnenraum. Der Kapitalrückfluss einer solchen Investition liegt oft unter 2 Jahren und es können langfristig wichtige Resourcen eingespart werden.