25.07.2011

www.plasticker.de

Elasto: TPE-Produktion in China soll im 2. Halbjahr 2011 starten

Die seit April 2010 zur schwedischen Hexpol AB gehörende Elasto-Gruppe betreibt aktuell zwei Produktionswerke in Amal, Schweden, und in Manchester, Großbritannien. Der neue Standort in China soll sich ab dem Start, voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2011, auf die Fertigung von TPE-Mischungen der Dryflex-Serie konzentrieren. Sie basieren auf SBS, SEBS und EPDM-Technologien. Produziert wird auf dem Gelände des bereits bestehenden Hexpol-Werks in Foshan im Raum Guangzhou, der Hauptregion für die Kunststoff verarbeitende Industrie Chinas.

Vorgesehen ist die Installation einer Doppelschnecken-Extruderlinie inklusive aller dazugehörenden Anlagenkomponenten. Damit soll der Fertigungsstandard der europäischen Standorte auf das neue Werk übertragen werden - vom automatisierten Materialhandling bis zur vollständigen Laboreinrichtung. Die angebotenen TPE-Mischungen zielen auf Anwendungen im Haushalt, der Automobil-, Bau-, Spielwaren- und Telekommunikationsindustrie sowie Verschlussanwendungen.

Nach Auskunft von Elasto-Geschäftsführer Per. G. Hellberg liefert sein Unternehmen bereits seit mehreren Jahren an Kunden in Asien, ursprünglich an Niederlassungen europäischer Kunden, mehr und mehr jedoch auch an lokal ansässige Verarbeiter. Da der Verkauf nach Asien weiter steige, sei es wichtig, dass bestehende und neue Abnehmer mit der gleichen Qualität und dem gleichen Service bedient werden wie die europäischen Kunden.