22.05.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Electroplast: Spritzgießer investiert in Ungarn

Das Spritzgießunternehmen Electroplast (Wien / Österreich; www.electroplast.at) hat rund 2,8 Mio EUR in den Ausbau des Werks im ungarischen Békéscsaba investiert. Ein Teil der Gelder floss in die Installation von drei neuen Spritzgießmaschinen, wodurch die entsprechenden Kapazitäten des Werks um ein Drittel erweitert wurden.

Die Produktionseinheit in Békéscsaba fertigt vornehmlich Verpackungsmaterialien für WC-Reiniger und Waschmittel für den Konsumgüterkonzern Henkel, der im nahe gelegenen Körösladány ein Werk betreibt. Zudem stellt die ungarische Electroplast-Tochter, die im November 2011 gegründet wurde, Komponenten für Elektroinstallationsmaterial und Leuchten für das Wiener Stammhaus her.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...