04.02.2013

Deutsches Institut für Urbanistik

Elektromobilität in Kommunen 2013

3. Konferenz zur Elektromobilität in Kommunen

Berlin. Am 19. März findet in Köln auf Einladung der Stadtwerke der Landeshauptstadt Düsseldorf, der EnergieAgentur.NRW sowie des TÜVs Rheinland die dritte Konferenz „Elektromobilität in Kommunen" statt. Partner sind wie bereits 2012 der Deutsche Städtetag, der Städte- und Gemeindebund NRW, der Landkreistag NRW, das Deutsche Institut für Urbanistik sowie der Verband der kommunalen Unternehmen (VKU).

Der Durchbruch für den urbanen Einsatz der Elektromobilität kann nur gemeinsam mit Städten und Gemeinden gelingen. Die Konferenz wird daher eine wichtige Dialog-Plattform sein, um bisherige Anstrengungen und Erfolge in Kommunen kritisch zu reflektieren sowie Chancen, Herausforderungen und für die Zukunft wichtige Fragestellungen zu erörtern. Zudem werden die Stärken der Städte und Gemeinden definiert und die notwendige Rolle von Bund und Land NRW in diesem Prozess aufgezeigt.

In den auf dem Kongress gehaltenen Fachbeiträgen und Präsentationen geht es um die für das Thema Elektromobilität wichtigen Kernthemen: Ökologie, Stadtentwicklung, Mobilitätskonzepte, Wirtschaftsförderung sowie Energie.

Die jährlich stattfindende Kommunalkonferenz ermöglicht einen hochkarätigen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Kommunalpolitik und -verwaltung. Namhafte Referenten präsentieren den aktuellen Wissensstand. Begleitet wird die Konferenz durch einem praktischen Einblick in Fahrzeug-, Ladesäulen- und Projektpräsentationen, die die Leistungsfähigkeit der Elektromobilität dokumentieren. Im Rahmen des Kongresses wird ein zurzeit entstehendes Netzwerk zur Technischen Infrastruktur und Mobilität (TIM) vorgestellt, das Entscheider und Experten in Unternehmen, Ministerien und Kommunen auch zwischen den jährlichen Konferenzen zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch einlädt.

Quelle: