03/03/2015

www.plasticker.de

ElringKlinger: Automobilzulieferer mit deutlichem Umsatzplus in 2014

Nach vorläufigen Eckdaten erzielte der ElringKlinger-Konzern im Geschäftsjahr 2014 Umsatzerlöse in Höhe von 1.325,8 (1.150,1) Mio. Euro. Organisch, d.h. unter Herausrechnung umrechnungsbedingter Währungskurseffekte und von Konsolidierungseffekten, stiegen die Umsatzerlöse um 11,2%. ElringKlinger habe dabei von dem starken strukturellen Wachstum bei vielen Produktgruppen profitiert, die zur CO2-Reduzierung beitragen, und deutlich stärker zugelegt als die weltweite Fahrzeugproduktion. Die Vollkonsolidierung der ElringKlinger Marusan Corporation trug dabei 2014 23,1 Mio. Euro zum Konzernumsatz bei.*

Zu berücksichtigen sei, dass ElringKlinger im Vorjahr aus der Kontrollübernahme am 50:50 Joint Venture ElringKlinger Marusan Corporation mit Wirkung zum 31. Dezember 2013 einen einmaligen Ertrag in Höhe von 17,6 Mio. Euro erzielt hatte.

Das operative Ergebnis erhöhte sich 2014 auf 154,0 Mio. Euro. Bereinigt um den Einmalertrag von 17,6 Mio. Euro aus dem Marusan-Kontrollerwerb lag der Vergleichswert im Vorjahr bei 146,6 Mio. Euro (inkl. Einmalertrag 164,2 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Ertragsteuern stieg gegenüber dem um den Einmalertrag aus dem Marusan-Kontrollerwerb bereinigten Vorjahreswert um 16,6% auf 153,1 Mio. Euro (131,3 Mio. Euro, inkl. Einmalertrag 148,9 Mio. Euro). Wesentlich dazu beigetragen hat das - vor allem wegen positiver Währungskurseffekte - auf minus 0,9 (-15,3) Mio. Euro verbesserte Finanzergebnis.

Bei den Auftragseingängen konnte ElringKlinger 2014 einen Zuwachs um 10,5%, bzw. organisch um 8,3%, verbuchen. Sie nahmen auf 1.418,6 (1.284,4) Mio. Euro zu und lagen damit weiterhin deutlich über dem Umsatz. Der Auftragsbestand übertraf zum 31. Dezember 2014 das Vorjahresniveau um 15,6% auf 688,2 (595,4) Mio. Euro.

Ausblick
ElringKlinger geht davon aus, dass die weltweite Automobilproduktion im Jahr 2015 um rund 2% anziehen wird. Auf dieser Basis plant der Konzern mit einem organischen Umsatzwachstum von 5 bis 7%. Zusätzlich werde die Konsolidierung der erworbenen M&W Manufacturing Inc., USA (zukünftig ElringKlinger Automotive Manufacturing Inc.) im Gesamtjahr rund 30 Mio. Euro zum Konzernumsatz beisteuern.

* Das Joint Venture ElringKlinger Marusan Corporation wurde aufgrund der notwendigen rückwirkenden Anwendung von IFRS 11 bei der Darstellung der Vergleichszahlen des Vorjahres (2013) nicht mehr quotal einbezogen, sondern nach der Equity-Methode erfasst. Dadurch verringerte sich der ursprünglich für 2013 ausgewiesene Konzernumsatz retrospektiv um den vormals zu 50% einbezogenen Umsatzbeitrag dieser Gesellschaft (25,1 Mio. Euro) auf 1.150,1 Mio. Euro. Das gezeigte EBIT fiel demnach rückwirkend um 0,7 Mio. Euro niedriger aus, das Ergebnis vor Ertragsteuern um 0,3 Mio. Euro. Für das vierte Quartal 2013 reduzierte sich der Konzernumsatz rückwirkend um 5,7 Mio. Euro auf 285,4 Mio. Euro.

Weitere News im plasticker