06.02.2014

GRAFE Advanced Polymers GmbH

Energieberater auf der Suche nach Einsparungspotenzial

Fossile Ressourcen schonen, nachfolgende Generationen durch die Vermeidung von Atommüll entlasten sowie radioaktive Katastrophen verhindern – dies gelingt durch den stetigen Ausbau von erneuerbaren Energien. Doch durch die EEG-Umlage entstehen auch zusätzliche Kosten für jeden Stromverbraucher. Mit Hilfe der GRAFE-Berater sowie spezieller Additive lässt sich jedoch Abhilfe schaffen.


Mit Hilfe von Solaranlagen und Windrädern wird Strom in das Netz eingespeist. Durch die Festlegung im Erneuerbare-Energie-Gesetz (kurz: EEG) wird dafür eine festgelegte Vergütung ausgezahlt. Die Netzbetreiber verkaufen diesen „grünen Strom“ anschließend an der Strombörse. Da jedoch die dort gewonnenen Preise unter den festen Vergütungssätzen liegen, wird die Differenz durch die EEG-Umlage auf die Stromverbraucher übertragen. So werden der Ausbau und die Entwicklung von erneuerbaren Energien gesichert sowie fossile Energieressourcen geschont.


Um diesen zusätzlichen Kosten entgegen zu wirken, bietet die Unternehmensgruppe GRAFE einen Rund-um-Service zum Energie sparen an. Neben einer intensiven Beratung lassen sich mit Hilfe von speziellen Additiv-Masterbatches, speziell für Polyolefine, bereits im Herstellungsprozess die Kosten senken, indem eine schnellere Verarbeitung bei gleichzeitig niedrigeren Temperaturen möglich ist. Ein niedriger Energieaufwand sowie kürzere Zykluszeiten haben einen direkten Einfluss auf die Kostenstruktur und den Deckungsbeitrag der Produkte. Dieses Additiv-Masterbatch der GRAFE-Gruppe lässt sich auf allen gängigen Maschinen einsetzen und ist sowohl im Spritzgießen als auch für Extrusion und Blasformen anwendbar.