10.09.2013

www.plasticker.de

Engel: Messepremiere der Großmaschinenbaureihe v-duo mit RTM-Anwendung

Mit einer Leichtbauanwendung feiert die im vergangenen Jahr erstmalig vorgestellte Engel v-duo auf der K 2013 ihre Messepremiere. Nie zuvor präsentierte Engel eine größere Vertikalmaschine auf einer Messe.

Dennoch zeichnet sich die Großmaschinenbaureihe Engel v-duo nach Angaben des Herstellers gerade durch ihre kompakte Bauweise mit einer geringen Höhe und einem niedrigen Gewicht aus. Während die geringe Maschinenhöhe für eine bessere Zugänglichkeit des Handling- und Wartungsbereichs sorge, senke das vergleichsweise niedrige Maschinengewicht die Investitionskosten, da bestehende Hallenstrukturen genutzt werden könnten bzw. sich bei einem Neubau der Aufwand für das Fundament reduziere. Der Verzicht auf die herkömmlich übliche Speicherhydraulik und der Einsatz der Energiesparoption ecodrive im Standard würden zusätzlich die Wirtschaftlichkeit der Maschine erhöhen.

Während der K 2013 werden auf einer Engel v-duo 700 Schlossverkleidungen für den Sportwagen X-Bow von KTM im RTM-Verfahren hergestellt. Gezeigt wird eine automatisierte Fertigung. Das Teilehandling übernimmt während der K ein Engel viper 20 Linearroboter.

Verschiedene Partner für die Umsetzung der Fertigungszelle
Für die Umsetzung dieser Fertigungszelle haben sich verschiedene Partner zusammengefunden. Wethje (Hengersberg/Deutschland) ist Produzent der Bauteile und Preforms, das Werkzeug kommt von Langer (Illmensee/Deutschland), Hennecke (St.Augustin/Deutschland) ist verantwortlich für die HP-RTM-Anlage, das PUR-RTM-System wird von BASF Polyurethanes (Lemförde/Deutschland) zur Verfügung gestellt und KTM Technologies (Salzburg/Österreich) übernahm die Bauteilkonstruktion und Composite-spezifische Auslegung mit Simulation des Herstellungsprozesses (RTM Füllsimulation).

Weitere Informationen: www.engelglobal.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 15, Stand B42 + C58

Weitere News im plasticker