15.01.2016

www.plasticker.de

Engel: Spritzgießforum "inject" - Brücke zwischen Entwicklung und Praxis

Vom 8. bis 9. März 2016 findet in Schwertberg, Österreich, zum ersten Mal "inject", das Spritzgießforum von Engel Austria, statt. Ziel der zweitägigen, deutschsprachigen Veranstaltung ist es, neueste Erkenntnisse aus der Forschung für die Spritzgießer schneller zugänglich zu machen und den Erfahrungsaustausch untereinander zu fördern.

Mit "inject" will der Spritzgießmaschinenbauer jetzt neue Wege gehen. Anders als die anwendungs- und technologiefokussierten Forumveranstaltungen, zu denen Engel regelmäßig nach Österreich und in seine weltweiten Niederlassungen einlädt, soll das neue Spritzgießforum den Bogen von der Grundlagenentwicklung der Spritzgießtechnik zu den Herausforderungen in der täglichen Praxis spannen.

"Auch der Standard-Thermoplastspritzguss macht kontinuierlich Fortschritte, doch oft dauert es sehr lange, bis die Kunststoffverarbeiter von den neuen Erkenntnissen erfahren und diese für die Optimierung ihrer Prozesse nutzen können", betont Robert Brandstetter, Leiter der Trainingsabteilung von Engel Austria in Schwertberg, Österreich. "Mit dem Spritzgießforum inject schaffen wir eine Plattform, Entwicklungsergebnisse frühzeitig zu präsentieren und sie für die Praxis nutzbar zu machen."

Das Forum, das ab 2016 regelmäßig stattfinden soll, richtet sich an Spritzgießer und Kunststofftechniker, Prozessoptimierer und Qualitätsmanager, Produktionsleiter und Geschäftsführer in den Branchen Automobil, Technischer Spritzguss, Teletronik, Verpackung und Medizintechnik. Zur Premierenveranstaltung im März stehen unter anderem folgende Themen auf dem Programm:

Plastifizieren - Worauf es wirklich ankommt
Materialabbau und dessen Folgen
Richtig umschalten
Prozessparameter kontrollieren und nachregeln
Interpretation von Spritzdruckkurven
Kühlwasserqualität und Temperiertechnik
Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen
Die Themen werden in Form von Referaten und Kurzbeiträgen präsentiert. Sie sollen Denkanstöße geben und zum Erfahrungsaustausch anregen. "Die Veranstaltung wird dann erfolgreich sein, wenn jeder Teilnehmer neue Ideen und Tipps zur Lösung seiner konkreten Herausforderungen mit zurück in den Betrieb nehmen kann", sagt Brandstetter. Es werden sowohl Entwicklungsleiter und Produktmanager von Engel als auch Experten aus Partnerunternehmen referieren und als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 490,- Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.engelglobal.com/termine/inject-forum

Weitere News im plasticker