22.06.2012

www.plasticker.de

Engel: Umsatz überschreitet erstmals 800 Mio. Euro

Engel Austria meldet für das Geschäftsjahr 2011/2012 (endend am 31. März) den Rekordumsatz von 834 Mio. Euro. Zu diesem Erfolg hätten vor allem zwei Faktoren, die Einführung der Energiesparoption Ecodrive und die weitere Stärkung des Systemgeschäfts, beigetragen. Nachdem im Krisengeschäftsjahr 2009/2010 nur 358 Mio. Euro erzielt worden seien, stieg der Umsatz im Folgegeschäftsjahr um 72 Prozent auf 615 Mio. Euro und nun um weitere 33 Prozent. Laut CEO Dr. Peter Neumann ist Engel nicht nur absolut, sondern auch im Wettbewerbsfeld gewachsen und hat deutlich Marktanteile in den relevanten Märkten gewonnen. Mit Gründung eines Technologiezentrums für Leichtbau-Composites am Standort St. Valentin will Engel nun Faserverbundtechnologien gemeinsam mit Partnern intensiver vorantreiben. Im Fokus stehen dabei hochintegrierte und automatisierte Fertigungszellen für eine effiziente und wirtschaftliche Herstellung innovativer Faserverbundbauteile.

Ausgebaut worden sei die Automatisierungstechnik auch in andern Anwendungen: In Europa werde bereits jede zweite von Spritzgießmaschinenbauern realisierte Fertigungszelle von Engel geliefert. Gleichzeitig verkaufe man seit Einführung der Linearroboterbaureihe Viper eine zunehmende Zahl von Robotern für den Einsatz auf Maschinen anderer Marken oder als Ersatz für Altgeräte. Dementsprechend wurden 2 Mio. Euro in den Ausbau des deutschen Standorts Hagen investiert, Sitz der Engel Automatisierungstechnik Deutschland.

Weltweiter Ausbau der Kapazitäten
Da Deutschland innerhalb Europas auch für die nächsten Jahre ordentliche Wachstumsraten im Spritzgussmarkt zugetraut werden, soll Ende dieses Jahres in Baden-Württemberg neben Nürnberg, Hannover und Hagen die vierte deutsche Niederlassung eröffnen.

Maßgebliches Wachstum sieht die Unternehmensgruppe derzeit vor allem in Asien. Für das abgelaufene Geschäftsjahr ist erstmals ein Umsatz von 125 Mio. Euro aus der Region ausgewiesen. Nicht zuletzt verdanke Engel, so Dr. Peter Neumann, den Rekordumsatz in Asien den kontinuierlichen Investitionen in die Region. Im April 2012 wurde das für 12 Mio. Euro stark erweiterte Produktionswerk für Großmaschinen der Baureihe Duo in Shanghai eingeweiht und bis zum Frühjahr 2013 soll die Kapazität des Klein- und Mittelmaschinenwerks in Pyungtaek-City, Süd-Korea, aufgestockt werden. Im stark wachsenden Marktsegment der mittleren und großen Spritzgießmaschinen gehöre Engel mittlerweile zu den führenden Anbietern in der Region. Wachstumsimpulse in Asien kommen zunehmend auch aus Indien und Thailand. Mittelfristig werde vor allem die Bedeutung des indonesischen und vietnamesischen Markts weiter wachsen.