12.10.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Entwicklungszeit verkürzen

Man zeigt Beispiele für Fortschritte, die gemeinsam mit Kunden bereits in der Konstruktionsphase erreicht wurden, indem die Erfahrung in der Simulation des Firmenbereichs Engineering Research genutzt wurde. Während des gesamten Entwicklungszyklus geben die Konstruktions- und Entwicklungsteams von DuPont Daten und Analyseergebnisse weiter und setzen dabei Standard-CAE-Software in einer allgemein zugänglichen, transparenten Umgebung ein.Zu den zur Fakuma 2014 präsentierten Innovationen gehören Werkstoffe und Technologien, die Gewichtsreduzierungen im Automobilbau ohne Einbußen hinsichtlich Leistung und Nachhaltigkeit ermöglichen können.Beispiele dafür sind der Einsatz eines biobasierten, langkettigen Zytel Polyamids für Druckluftleitungen der schwedischen Fa. Munkplast, flexible und steife Kfz-Kühlmittelleitungen aus langkettigem Zytel PA612 bzw. glasfaserverstärktem Zytel PA66, das halogenfrei flammgeschützte Zytel FR95G25V0NH mit erhöhter Hochtemperatur-Alterungsbeständigkeit für Anwendungen in Elektrik und Elektronik, sowie ein kürzlich vorgestelltes, halogenfrei flammgeschütztes Rynite PET mit sehr hoher Hochtemperatur-Alterungsbeständigkeit undFlammwidrigkeit für Anwendungen in Elektrik und Elektronik. DuPont und Biesterfeld stellen auf der Fakuma gemeinsam aus.Fakuma: Halle B4, Stand 4201

www.gupta-verlag.de/kautschuk