19/09/2012

Jacobs University Bremen

Erdölexperte in 18 Monaten

Am 12. September 2012 feierte die Jacobs University den erfolgreichen Abschluss des Pionierjahrgangs ihres Executive Master-Programms "Basin and Petroleum System Dynamics" (BPSD). Die sechs Absolventen aus fünf Nationen sind als Ingenieure und Geochemiker für namhafte Unternehmen aus dem Bereich der Erdöl- und Gasindustrie tätig. Neben ihrem Beruf haben sie sich in dem 18-monatigen Teilzeitstudium an Bremens internationaler Privathochschule zu Experten für die Auswertung von Geodaten weitergebildet.

Energieknappheit und schwindende Ölreserven einerseits sowie erhöhte Anforderungen an Nachhaltigkeit und modernen Umweltschutz andererseits stellen Unternehmen der Erdöl- und Gasindustrie heute vor große Herausforderungen. Sowohl bei der Exploration als auch bei der späteren Nutzung von fossilen Energieressourcen sind sie auf effektive Herangehensweisen und deren Umsetzung angewiesen.

Die Jacobs University bietet mit dem Executive Master "Basin and Petroleum System Dynamics" als einzige Universität weltweit neben der amerikanischen Stanford University einen Studiengang an, der die Brücke zwischen geowissenschaftlicher Theorie und neuesten technischen Entwicklungen in diesem Industriesektor schlägt und sich so den aktuellen Aufgaben der Branche stellt. Der Fokus des Programms liegt darauf, komplexe Interaktionen von Geoprozessen verstehen und abbilden zu können. Strategien des Risikomanagements und die Auswertung von Geodaten mit Hilfe aktueller Software sind ein weiterer Schwerpunkt. So qualifizieren sich die Studierenden, sehr große Mengen von Geodaten umfassend, zügig und verantwortungsbewusst zu interpretieren, was eine wichtige Voraussetzung für nachhaltige und möglichst umweltverträgliche Bohrentscheidungen ist.

Anlässlich ihres Studiums in Bremen wurden die sechs Teilnehmer des BPSD-Programms, die für weltweit führende Firmen wie Cairn Energy, PDVSA, Schlumberger, Saudi Aramco und TNO arbeiten, zeitweise freigestellt. Für die BPSD-Pioniere hat sich die Teilnahme an dem Programm der Jacobs University gelohnt: Alle konnten bereits während des Studiums ihr neu erworbenes Praxiswissen erfolgreich in ihren Unternehmen anwenden und wurden dafür mit einem Karrieresprung in verantwortungsvollere Positionen belohnt.

Ein gutes Beispiel ist Linda Montilla aus Venezuela, die seit 14 Jahren für das venezolanische Erdölunternehmen PDVSA in Puerto la Cruz arbeitet. Ursprünglich Teammitglied in einem kleineren Projekt zur Erkundung und Kartierung abbaufähiger Ölvorkommen, arbeitet die 37-jährige Geochemikerin nun als Projektmanagerin für die Dokumentation geologischer Modelle im östlichen Becken Venezuelas: "An der Jacobs University habe ich soviel Wissenswertes über die Kernbereiche der angewandten Geowissenschaften gelernt, wie ich es mir sonst nur über mehrere Jahre in verschiedenen Ölfirmen mit unterschiedlicher Spezialisierung hätte aneignen können. Das hat mein Unternehmen honoriert", so Linda Montilla.

Auch Vikram Unnithan, Professor of Geosciences an der Jacobs University und Academic Director des Programms "Basin and Petroleum System Dynamics", ist zufrieden mit dem BPSD-Pionierjahrgang: "In diesen 18 Monaten haben die Teilnehmer extrem viel über ihr bisheriges Wissen hinaus gelernt. Die Kurse und der Austausch mit ihnen waren sehr produktiv. Durch seine Struktur bietet das Programm den Teilnehmern ein passgenaues Studium und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Jahrgang, der im April 2013 beginnen wird."

Quelle: