07.08.2015

NIT Northern Institute of Technology Management gGmbH

Erfolg 4.0 - Ist Ihr Unternehmen bereit für die Zukunft? Veranstaltungsreihe für Führungskräfte

Das NIT Northern Institute of Technology Management in Hamburg lanciert ab September 2015 die neue Veranstaltungsreihe „NIT Impact Sessions“. Unter dem Motto „Erfolg 4.0 – Ist Ihr Unternehmen bereit für die Zukunft?“ geben Experten aus der Praxis einen Ausblick in die digitalisierte Arbeitswelt von morgen.

Führung und Organisationsabläufe verändern sich rasant: Generation Y, Digitalisierung, Industrie 4.0 und demografischer Wandel beeinflussen die Unternehmenskulturen grundlegend. Sie krempeln das klassische Verständnis von Arbeit und damit auch von Führung komplett um. Für viele Führungskräfte stellt sich die Frage, wie sie diese globalen Herausforderungen meistern und das eigene Unternehmen erfolgreich steuern können?

Die zweitägigen NIT Impact Sessions bereiten Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte auf die Zukunft vor. In den kompakten Weiterbildungen erhalten sie relevanten Input von kompetenten Dozenten. In kleinen Gruppen erfahren Führungskräfte, bei welchen digitalen Trends es aufzuspringen lohnt und welche Chancen die Industrie 4.0 Unternehmen bietet. Das Besondere: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten vor Ort, wie Ihr Unternehmen sich künftig im jeweiligen Themenfeld aufstellen wird. Dabei profitieren sie von Fachkenntnissen, Erfahrungen und Sichtweisen anderer Teilnehmer aus unterschiedlichen Branchen ebenso wie von den Experten.

Die NIT Impact Sessions auf einen Blick:
Industrie 4.0 als Treiber für neue Geschäftsideen, 22./23.09.2015
Insbesondere produzierenden Unternehmen bietet die Industrie 4.0 zahlreiche Möglichkeiten neue Geschäftsfelder zu etablieren. Im Einzelcoaching geht IT- und Strategieberater Ralf Schulze auf die individuellen Bedingungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein und zeigt Ihnen Chancen auf.

Ideapreneurship und flach hierarchische Organisationsstrukturen, 13./14.10.2015
Schneller Zugang zu Informationen und Austausch in Netzwerken prägen die Denkmuster der Generation Y. Um dieses Potenzial für Innovationskraft zu nutzen, bedarf es ein Umdenken in der Unternehmensführung. Christopher Mars, Experte für Change-Management, zeigt, warum nicht Größe, sondern Schnelligkeit und flache Hierarchien über Zukunftsfähigkeit entscheiden.

Führung 4.0: Die Psycho-Logik von Industrie 4.0, 22./23.10.2015
Die Industrie 4.0 wird eine Wandlungsfähigkeit und Ressourceneffizienz von Organisationen erfordern, die sich nicht mehr zentral und top-down steuern lässt. Diplom-Psychologe Tobias Möller-Hahlbrock begleitet renommierte Unternehmen in der Personal- und Führungskräfteentwicklung. Er verrät, wie sich die Führung wandeln muss und wie die Kulturveränderung gelingt.

Disruption, Emergenz & Talent – Weichenstellung für die Zukunft, 29./30.10.2015
Die Industrie ist im Wandel, und die Folgen treffen Unternehmen mit voller Wucht – und zwar in allen Bereichen. Als Innovationsmanager kennt Peter Pirklbauer die weitreichenden Auswirkungen emergenter sowie disruptiver Technologien. Der Experte weiß, bei welchen Technologietrends es aufzuspringen lohnt.

Herausforderungen der agilen Entwicklung meistern, 10./11.11.2015
Im Zuge der Digitalisierung sind die Zeiten von statischen und trägen Methoden wie dem „Wasserfallmodell“ für die Projekt- und Produktentwicklung vorbei. Sie werden durch agile, flexible und hochkommunikative Methoden ersetzt. IT-Experte Tobias Berger vermittelt Methoden zur agilen und effektiven Planung sowie zum Design und zur Entwicklung neuer Produkte sowie einzelner Komponenten.

IT-Sicherheit – Bewusstsein und Methoden zum Schutz vor digitalen Gefahren, 24./25.11.2015
Die Risiken für die Sicherheit von Informationen und IT-Systemen nehmen zu: Die wachsende Vernetzung bietet Angriffsfläche für Hacker. IT-Berater Tobias Berger macht auf Gefahren aufmerksam und identifiziert mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, welchen digitalen Bedrohungen ihr Unternehmen ausgesetzt ist und wie sie sich vor diesen schützen.

Quelle