04.12.2014

www.plasticker.de

Ettlinger: Maschinenbauer erweitert Vertriebsnetz in Europa und Asien

Die Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH, Spezialist für Hochleistungsschmelzefilter und Spritzgießmaschinen für große Schussgewichte, vergrößert ihr Vertriebsnetz um weitere Partner in Süd- und Osteuropa sowie in Asien. In Europa aktiv sind bereits Vertretungen von West bis Ost, von Frankreich und Italien über Polen, Ungarn, Rumänien und Bulgarien bis zur Türkei. Dieses Vertriebsnetz knüpft Ettlinger nun mit weiteren Partnern in Spanien und Portugal im Süden sowie in Tschechien, der Slowakei und Russland im Osten noch engmaschiger. In Fernost zurzeit bereits im Inselstaat Japan vor Ort vertreten, kommen auf dem asiatischen Kontinent jetzt auch China, Malaysia und Indonesien hinzu. Den amerikanischen Kontinent bearbeitet Ettlinger aktiv mit dem 2013 gegründeten Tochterunternehmen Ettlinger North America LP in Atlanta. Mit der jetzt personell nochmals verstärkten Betreuung vor Ort will das mittelständische Unternehmen aus dem bayerischen Königsbrunn seinen weltweiten Wachstumskurs festigen.

Green Materials in Spanien und Portugal
Die Vertretung von Ettlinger in Spanien und Portugal hat jetzt Filipa Miranda mit ihrem Beratungsunternehmen Green Materials - Unipessoal Lda in Vila do Conde/Portugal übernommen. Nach dem Studium der Kunststofftechnologie und einem zusätzlichem Managementabschluss (MBA) war Filipa Miranda vier Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Kunststofftechnik am Centre Catalá del Plastic in Tarrasa/Spanien. Danach folgten langjährige Managementfunktionen in namhaften Unternehmen und Organisationen, u.a. als Business Development Manager bei DuPont Safety Resources in Spanien.

ERI Trade in Tschechien und der Slowakei
Für Kunden in Tschechien und in der Slowakei steht ab sofort Axel Bräuer mit seiner ERI Trade S.R.O., Syrovín/Tschechien, zur Verfügung (www.eri-trade.cz). Das Unternehmen ist u.a. spezialisiert auf den Vertrieb von Maschinen für die Verarbeitung und das Recycling von Kunststoffen. Mit seiner mittlerweile über dreißigjährigen Erfahrung speziell im Kunststoffrecycling steht Axel Bräuer den Kunden auch bereits bei der Planung beratend zur Seite, um hierfür eine effiziente Anlagentechnik zu realisieren.

EuroSale in Russland
Ettlinger-Kunden in Russland betreut der Industriemechaniker und Betriebswirt Jan Jacob Peters von Moskau aus mit der von ihm dort 2011 gegründeten OOO EuroSale (www.eurosalegroup.ru), einem Tochterunternehmen der Projekt Service Peters GmbH & Co. KG, Nümbrecht (www.projekt-service-peters.de). Jan Peters hat langjährige Erfahrung in der Projektierung von High-Tech-Projekten, u.a. in Russland, Kasachstan, in der Ukraine, Weißrussland und Usbekistan. Hierzu gehören auch die Entwicklung und Realisierung von Anlagentechnik fürs Recycling von unterschiedlichen Kunststoffabfällen.

Surf International in China, Malaysia und Indonesien
Um die Belange der Ettlinger-Kunden in Asia/Pacific kümmert sich jetzt Louis Hoi mit seiner Surf International Company Ltd. in Hong Kong/China. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der Memorial University of Newfoundland, Kanada, kam Louis Hoi sehr schnell mit der Kunststoffbranche speziell in China und Südostasien in Kontakt. Inzwischen hat er in dieser Wirtschaftsregion über 20 Jahre Erfahrung im Marketing und Vertrieb von Maschinen und Werkzeugen für die Kunststoffverarbeitung sowie von Lösungen für die Verpackungstechnik. Zuletzt war Hoi langjähriger Geschäftsführer der Husky Injection Molding Systems für die Geschäftsbereiche Verpackungssysteme und Werkzeugtechnik, zuständig für den gesamten asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum.

Über Ettlinger
Die Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH wurde 1983 gegründet und ist weltweit aktiv. Der Hauptsitz des deutschen Unternehmens ist in Königsbrunn bei Augsburg. Kernkompetenz ist die Entwicklung und Fertigung von Spritzgießmaschinen und Hochleistungsschmelzefiltern. Die Spritzgießmaschinen sind besonders geeignet für die Produktion von Kunststoffteilen mit Gewichten von bis zu 100 Kilogramm - beispielsweise Kunststoffpaletten, Fittings oder Schachtsysteme.

Im Bereich der Schmelzefiltrierung stellt das Unternehmen kontinuierlich arbeitende Hochleistungsschmelzefilter für besonders stark verunreinigte Kunststoffe her. Aus den gängigen Polymeren können Verschmutzungen wie Papier, Aluminium, Holz, Silikone sowie höher aufschmelzende Kunststoffe herausgetrennt werden.

Weitere News im plasticker