26.02.2013

www.plasticker.de

Evonik: CDT- und PA 12-Produktion wieder ohne Einschränkung in Betrieb

Leistungstest der CDT-Anlage erfolgreich abgeschlossen

Bereits zehn Monate nach dem Brand in der Cyclododecatrien (CDT)-Anlage von Evonik Industries stehen die auf CDT basierenden VESTAMID® Produkte und ihre Vorstufen wieder ohne Einschränkung zur Verfügung, so dass Force Majeure entfallen ist, teilt das Unternehmen mit. Nachdem im Dezember 2012 mit der Inbetriebnahme der wieder aufgebauten CDT-Anlage in Marl begonnen wurde (siehe auch plasticker-News vom 4.12.2012), hat diese demzufolge Anfang Februar 2013 mit einem 72stündigen Test bei voller Kapazitätsauslastung ihre Leistungsfähigkeit im Normalbetrieb unter Beweis gestellt. Die auf CDT als Rohstoff basierenden VESTAMID® Typen werden daher jetzt wieder vollumfänglich hergestellt.

"Mit einer Bauzeit von nur sechs Monaten ist es uns gelungen, den Produktionsausfall von CDT nach Explosion und Brand in der Anlage am 31. März 2012 so kurz wie nur möglich zu halten", blickt Gregor Hetzke, Leiter des Geschäftsbereichs Performance Polymers, auf die erfolgreichen Anstrengungen des vergangenen halben Jahres zurück. Mit dem Wiederaufbau der CDT-Anlage war im Juni begonnen worden, die mechanische Fertigstellung erfolgte im November.

CDT ist ein Rohstoff zur Produktion hochwertiger Kunststoffe, vor allem Polyamid 12, die beispielsweise in der Automobilindustrie eingesetzt werden.

Weitere News im plasticker