30.06.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Evonik: Chinesisches JV erwirbt Lizenz für HPPO-Anlage

Ein noch zu gründendes Joint Venture zwischen den chinesischen Unternehmen Jilin Shenhua und Jilin North Chemical wird eine Lizenz für eine Propylenoxid-Anlage nach dem gemeinsam von Evonik Industries (Essen; www.evonik.com) und dem Anlagenbauer Uhde (Dortmund; www.uhde.eu) entwickelten HPPO-Verfahren erwerben.

Ein entsprechender Vertrag wurde während eines Besuchs des Gouverneurs der Provinz Jilin bei Evonik Mitte Juni 2011 unterzeichnet. Zum Uhde-Auftragsumfang der 300.000-jato-Anlage gehören wesentliche Teile der Ingenieurplanung, die Lieferung von Ausrüstungen sowie die Unterstützung bei Montage und Inbetriebnahme. Ein Datum hierfür sowie die voraussichtliche Investitionssumme wurden nicht genannt. Propylenoxid ist ein Rohstoff zur Herstellung von Polyurethanschäumen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...