14.04.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Evonik: Erste PMMA-Formmasse für Automobilverscheibung

Die nach eigenen Angaben weltweit erste PMMA-Formmasse für Automobilverscheibung hat Evonik Industries (Essen; www.evonik.com) auf den Markt gebracht. Etabliert ist PMMA bislang vor allem bei der Produktion von Heckleuchtenabdeckungen und nichttransparenten Anbauteilen, auch Dekorblenden im Fahrzeuginnenraum sind im Kommen. Das neue Material soll dem bei der Verscheibung bisher führenden Polycarbonat Konkurrenz machen, das Vorteile bei Schlagzähigkeit, Chemikalienbeständigkeit und Trübung hat.

"Plexiglas Resist AG 100" kann nach Herstellerauskunft nun in allen diesen Punkten mithalten. Die Formmasse erfüllt laut Evonik alle relevanten Anforderungen nach der Norm "ECE R 43". Verarbeitet werden kann die neue Spezial-Formmasse mit allen thermoplastischen Verfahren wie Spritzgießen oder Spritzprägen von Formteilen oder durch Extrusion mit anschließendem Thermoformen der Platten.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...