Evonik Forschungspreis für Lithium-Ionen-Akku-Testzelle mit separierten Elektroden

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Ingenieur

Eine Glaskeramik-Membran, die mit Aluminium und Kunststoff beschichtet ist, lässt nur Lithium-Ionen durch. Für alle anderen Bestandteile der Elektrolytflüssigkeit ist sie undurchlässig. Foto: Monika Weiner / TUM

Eine Testzelle für die Akkus der Zukunft

Wasser ist Gift für den Akku

Messungen für die Praxis

Evonik-Forschungspreis für innovative Entwicklungen

Literatur