04.05.2012

www.plasticker.de

Evonik: JV in Südafrika zur Herstellung von extrudiertem PLEXIGLAS® gegründet

Zum 01. Mai hat Evonik Industries gemeinsam mit dem südafrikanischen Kunststoffverarbeiter Ampaglas Plastics Group das Joint Venture Evonik Acrylics Africa (EAA) zur Extrusion von PLEXIGLAS® Halbzeugen gegründet. Sitz der neuen Gesellschaft ist das südafrikanische Elandsfontein, Johannesburg, teilt das Unternehmen mit.

"Mit Ampaglas konnten wir den größten Hersteller von extrudierten Kunststoffen im südlichen Afrika als Partner gewinnen", sagt Gregor Hetzke, Leiter des Geschäftsbereichs Performance Polymers von Evonik. "So wollen wir unsere gute Marktposition in attraktiven Wachstumsregionen durch lokale Produktion weiter ausbauen."

Ziel des Joint Ventures, an dem Evonik 51 Prozent hält, sei die Herstellung von hochwertigen PLEXIGLAS® Platten und deren Vertrieb insbesondere in den wachsenden Märkten des afrikanischen Kontinents. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf den Marktsegmenten Bau & Architektur, den designorientierten Segmenten Lighting Technologies sowie Möbel-, Messe- und Ladenbau.

"In dem neuen Unternehmen sind die Vorteile aus beiden Muttergesellschaften vereint: die Herstellung von innovativen Produkten nach internationalem, hochwertigem Qualitätsstandard, gepaart mit hoher Flexibilität und kurzen Reaktionszeiten durch die Produktion vor Ort", sagt Michael Träxler, Leiter des Geschäftsgebietes Acrylic Polymers von Evonik. Die kontinuierliche Rohstoffversorgung will Evonik durch seine Formmasse-Produktionsstandorte in Deutschland, China und den USA sicherstellen.