23.03.2015

www.plasticker.de

Evonik: Kapazitätsausbau für Spezialsilikone in Deutschland und China

Evonik stärkt seine integrierte Technologieplattform für Spezialsilikone mit einer globalen Investitionsinitiative. Insgesamt will Evonik dabei einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren und das Produktionsvolumen für Spezialsilikone in den nächsten Jahren stufenweise steigern. "Evonik ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialsilikonen. Mit unserer Investitionsinitiative wollen wir unsere Position als Technologieführer weiter festigen und zusätzliche Märkte erschließen", sagt Evonik-Vorstandsmitglied und Chief Operating Officer Patrik Wohlhauser.

In Essen nimmt das Unternehmen derzeit die Erweiterung einer Produktionsanlage zur Herstellung dieser Produkte in Betrieb. Die Investitionssumme für diesen Ausbau liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Mit dieser Produktionserweiterung in Deutschland begleitet Evonik das Wachstum seiner Kunden im wichtigen europäischen Markt. Im Rahmen der globalen Investitionsinitiative für Spezialsilikone sind weitere Produktionserweiterungen in Essen geplant.

Der Markt für Spezialsilikone ist in den letzten Jahren gewachsen. Getrieben wird diese Entwicklung vor allem durch die Bau-, Textil-, Lacke-, Möbel- und Haushaltsgeräteindustrie. Besonders stark stieg die Nachfrage in Asien. Evonik reagiert auf diese Entwicklung, indem das Unternehmen in Schanghai (China) einen neuen Produktionsverbund für Spezialsilikone errichtet.

"Optimierung und Erweiterung der globalen Silikone-Plattform stärken die Position von Evonik als weltweit führendem Hersteller von Spezialsilikonen nachhaltig. Wir wollen die Anforderungen des Marktes noch besser erfüllen und das Wachstum unserer Kunden in den relevanten Märkten vor Ort begleiten. Dazu positionieren wir uns als langfristig zuverlässiger Lieferant und Partner", sagt Hans-Josef Ritzert, Mitglied der Segmentleitung Nutrition & Care.

Spezialsilikone bieten ein enorm breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten für zahlreiche Industrien. Als Additive für Kunststoffe sorgen sie beispielsweise für bequeme Polstermöbel, Autositze sowie ergonomische Matratzen. Sie spielen außerdem eine wichtige Rolle in der Formulierung von Isolationsmaterial zur Gebäudedämmung und bei Kühlgeräten. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Entschäumer, die in der Bau-, Textil- oder Kunststoffindustrie verwendet werden. Außerdem kommen Spezialsilikone bei Farben und Lacken zum Einsatz.

Weitere News im plasticker