17.03.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Evonik: Wirbelsäulenimplantate aus PEEK in Europa zugelassen

Zwei neue Halswirbelsäulenimplantate aus PEEK von Evonik Industries (Essen; www.evonik.com) sind ab sofort für Europa zugelassen. Die Implantate der Firma Tria Spine (Ankara / Türkei; www.triaspine.com) setzen auf den Hochleistungskunststoff "Vestakeep" PEEK. Evonik unterstützte das türkische Unternehmen bei der Erlangung der Kennzeichnung durch umfassende Studien zur Biokompatibilität sowie mit technischen Dokumentationen, heißt es aus Essen.

"Gemeinsam mit Evonik ist es uns gelungen, Titan durch das röntgentransparente und biokompatible PEEK zu ersetzen", sagt Ibrahim Ozgur Bektas, Internationaler Vertriebschef bei Tria Spine.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...