22.08.2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Ex-geschützte Industriesauger für die GFK-Verarbeitung

[image_0]Die Lätzsch GmbH in Kitzscher bei Leipzig hat sich auf die Verarbeitung von glasfaserverstärkten Kunststoff spezialisiert und setzt Ruwac?Sauger für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ihrer Mitarbeiter ein. Die Industriesauger kommen damit sozusagen an ihren Geburtsort zurück. Die Ruwac?Gehäusekomponenten werden bei Lätzsch im RTM?Verfahren, d. h. mittels Spritzpressen unter Vakuum, hergestellt und anschließend mechanisch bearbeitet. Das Ergebnis sind Bauteile, die über lange Jahre auch bei härtester Beanspruchung, wie sie bei Saugern durchaus üblich sind, nicht nur formstabil, sondern auch optisch ansehnlich bleiben - ohne Dellen, Beulen oder sonstige Abnutzungserscheinungen. Das gilt selbst dann, wenn die Geräte in Betrieben eingesetzt werden, die korrosive und aggressive Stoffe bearbeiten und die Sauger demnach widrigen Umgebungsbe-dingungen ausgesetzt sind. Zudem wirkt sich das extrem niedrige Gehäusegewicht positiv auf das Handling der Sauger im täglichen Betrieb aus.

www.gupta-verlag.de/kautschuk