15.02.2010

Hilma-Römheld GmbH Werkzeugspann- und Wechseltechnik

Experte für das Werkzeugspannen zeigt modular aufgebautes Spannmittelprogramm

Auf der K-Messe 2010 in Düsseldorf präsentiert sich die Hilma-Römheld GmbH als Komplettanbieter modular aufgebauter Spannsysteme, die dazu beitragen, Rüstzeiten von Maschinen drastisch zu verkürzen. Das Unternehmen zeigt die Produktlinie „Clamp & Go“, eine Reihe kostengünstiger, standardisierter Magnetspannsysteme, mit denen gängige Spritzgießmaschinentypen dank standardisierter Außenabmessungen, Euromap- und SPI-Bohrungen und einfacher Schnittstellen problemlos nachgerüstet werden können. Daneben informiert Hilma über sein modular aufgebautes Schnellwechselsystem aus Magnetspannsystemen, Rollenleisten, Kugelleisten, Tragkonsolen und Wechselwagen. Außerdem zeigt das Unternehmen sein Komplettangebot an hydraulischen, mechanischen und elektromechanischen Spannmitteln für die Gummi- und Kunststoffindustrie.

„Clamp & Go“-Magnetspannsysteme werden installationsfertig geliefert

Die installationsfertigen „Clamp & Go“-Magnetspannsysteme sind aus 47 Millimeter dickem Stahl und für Temperaturen bis 130°C geeignet Die Produktreihe besteht aus drei Varianten für Werkzeuge mit einem Gesamtgewicht von maximal 1.000 kg, 1.500 kg und 2.000 kg. Gespannt werden die Formen mit Haltekräften von 50 kN, 75 kN und 100 kN. Alle Kabel- und Steckerverbindungen wie auch die Schnittstelle zur Presse werden mitgeliefert. Auf- und zugefahren werden die „Clamp & Go“-Magnetspannsysteme über eine im Lieferumfang enthaltene separate Handfernbedienung.

Kostengünstiger Einstieg in die magnetische Schnellspanntechnik

Der Spritzgießindustrie eröffnen die „Clamp & Go“-Spannsysteme einen kostengünstigen Einstieg in die magnetische Schnellspanntechnik von Hilma. Diese Technologie steigert überall dort die Produktivität von Maschinen, wo wegen häufig wechselnder Aufträge die Kosten für die Umrüstung von Werkzeugen und Formen eine zentrale Rolle spielen. Insbesondere wenn Werkzeuge aufgeheizt werden müssen, können die Rüstzeiten schnell zwei Stunden oder darüber betragen und mehrere Personen beschäftigen. Mit der Magnetspanntechnik lässt sich der gleiche Wechsel in rund zehn Minuten erledigen. Ein weiterer Vorteil ist, dass mit der Spanntechnik sämtliche Werkzeuge gespannt werden können, unabhängig von ihrer Größe und Geometrie.

Über Hilma

Die Siegerländer Hilma-Römheld GmbH ist der führende Experte für das Werkzeugspannen und den effektiven Werkzeugwechsel im Maschinenbau, der Umformtechnik und der Kunststoff- und Gummiindustrie. Das 1947 gegründete Unternehmen, das 2008 insgesamt 105 Mitarbeiter beschäftigte, entwickelt, produziert und vertreibt weltweit individuelle Spannsysteme und Standardvorrichtungen für die spanende und spanlose Fertigung. Die Hilma-Römheld GmbH gehört zur Römheld-Gruppe, die mit Vertriebs- und Servicegesellschaften in 39 Ländern auf allen Kontinenten vertreten ist und 580 Mitarbeiter beschäftigt. Ihr Umsatz betrug 2008 rund 100 Mio. Euro