Expertise worldwide – Fachmessen „made in Düsseldorf“ bieten der innovations- und wachstumsstarken Kunststoff- und Kautschukindustrie Zugang zu den Weltmärkten

Die Kunststoff- und Kautschukindustrie präsentiert sich im K-Jahr dynamisch, innovationsstark und zuversichtlich. Auf ihre wichtigste Messe haben sich Maschinenbauer, Rohstoffproduzenten und Verarbeiter intensiv vorbereitet, um die Fachbesucher mit ihren Neuheiten zu überzeugen. Mehr als 3.200 Aussteller aus aller Welt präsentieren anlässlich der K 2013 vom 16. bis 23. Oktober 2013 in Düsseldorf das weltweit umfassendste Angebot an zukunftsweisenden Fertigungs-, Verarbeitungs- und Bearbeitungstechnologien. Die Live-Präsentationen komplexer Produktionseinheiten in den Düsseldorfer Messehallen sind einzigartig.

Neben ihrer Leitmesse, die alle drei Jahre die Innovationsplattform der gesamten Branche ist, benötigt die global operierende Kunststoff- und Kautschukindustrie angemessene Plattformen in aufstrebenden Märkten, um den Dialog mit den Kunden zu pflegen. Mit der Messe Düsseldorf hat sie eine Partnerin, die Top-Veranstaltungen rund um den Globus organisiert. Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, sieht in der Globalisierungsstrategie großen Nutzen für die exportorientierte Kunststoff- und Kautschukindustrie: „Fachmessen sind nach wie vor das ideale Medium, um Märkte zu erschließen. Mit der Kompetenz und Erfahrung, die wir als Organisatoren der Weltleitmesse K sammeln konnten, haben wir eine Produktfamilie geschaffen, die unsere Kunden unterstützt und begleitet. Die Vorteile einer Messebeteiligung liegen auf der Hand: Bei einem überschaubaren wirtschaftlichen Risiko können Aussteller ihre Produkt- und Dienstleistungspalette vorstellen, den Wettbewerb vor Ort kennenlernen, Geschäftskontakte knüpfen und Verträge abschließen. So erschließen sich für die exportorientierten Unternehmen bis zur nächsten K Düsseldorf weitere interessante Märkte.“
In Russland ist die interplastica die führende Fachmesse für Kunststoff- und Kautschuktechnologie. Nach schwachen Jahren infolge der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise ist dort eine deutliche Belebung zu verspüren. Die Aussteller der interplastica 2013 berichteten von sehr konkreten Geschäftsverhandlungen und Vertragsabschlüssen. 20.000 Experten kamen zur interplastica 2013 und der gleichzeitig stattfindenden UPAKOVKA/UPAK ITALIA, Fachmesse für Verpackungstechnologie. Die Besucher nahmen z. T. weite Wege in Kauf, um neue Technologien internationaler und heimischer Anbieter kennenzulernen.

Die interplastica 2014, 17. Internationale Fachausstellung Kunststoff und Kautschuk, wird vom 28. bis 31. Januar im Moskauer Messegelände Zao Expocentr in Krasnaja Presnja stattfinden, erneut parallel zur UPAKOVKA/UPAK ITALIA. Schon heute zeichnet sich ein Wachstum bei den Ausstelleranmeldungen ab. Weit mehr als 1.000 Aussteller werden auf beiden Messen einen umfassenden Überblick über die Kunststoff-und Verpackungsbranche bieten. Die größten Beteiligungen werden aus Russland, Deutschland und Italien stammen, daneben werden China, Frankreich, Österreich, Portugal, Taiwan und die Türkei stark vertreten sein. Eine Sonderschau zum Thema Rohstoffe, in deren Rahmen russische und internationale Unternehmen über neueste Entwicklungen und Produkte informieren, ergänzt das Angebot der interplastica-Aussteller.

Auch im Wachstumsmarkt Vietnam ist die Messe Düsseldorf aktiv: Gemeinsam mit der Bangkok Exhibition Services Ltd. organisiert Messe Düsseldorf ASIA die Plastics & Rubber Vietnam vom 4. bis 6. März 2014 in Ho-Chi-Minh City. 2012 nahmen an der Veranstaltung im Saigon Exhibition & Convention Center (SECC) und der zeitgleich ausgerichteten Propak Vietnam, der führenden Verpackungsmesse des Landes, 145 Aussteller und rund 7.500 Fachbesucher teil.

Vietnam wird als Markt mit großen Chancen angesehen. Im Zuge des Aufschwungs konsumnaher Industrien, insbesondere des Elektronik- und Automobilsektors, entwickelt sich auch die heimische Kunststoff- und Kautschukbranche. Ihr wird in den kommenden Jahren stetes Wachstum mit entsprechendem Investitionsbedarf prognostiziert.
Einer der interessantesten Märkte für die Kunststoff- und Kautschukbranche ist nach wie vor China. Seine Vitalität wird auf der CHINAPLAS 2014, die vom 23. bis 26. April im Shanghai New International Expo Centre stattfindet, spürbar werden.

Die Kooperation zwischen der Adsale Exhibition Services Ltd., dem Veranstalter der CHINAPLAS, und der Messe Düsseldorf besteht seit vielen Jahren. Auch 2014 wird von Düsseldorf aus die offizielle deutsche Beteiligung an der CHINAPLAS organisiert, zudem ist die chinesische Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf Ko-Organisatorin der Veranstaltung. Insgesamt werden rund 3.000 Ausstellerfirmen und 115.000 Fachbesucher zur CHINAPLAS 2014 erwartet.

In Indonesien, der größten Volkswirtschaft Südostasiens, hat sich das Messetrio INDOPACK-INDOPLAS-INDOPRINT in Jakarta etabliert. Seit 2012 wird die Veranstaltung von der Messe Düsseldorf und dem indonesischen Partnerunternehmen PT Wahana Kemalaniaga weiterentwickelt und internationalisiert. 2012 zogen die Veranstaltungen, die sich perfekt ergänzen, 253 Aussteller an, davon 60 Prozent aus dem Ausland. Rund 21.000 Besucher aus 19 Ländern demonstrierten eindrucksvoll die Bedeutung dieser Business-Plattform, die vom 3. bis 6. September 2014 erneut im Messegelände Jakarta International Expo stattfinden wird.

Die einzige spezialisierte Messe für die Kunststoff- und Kautschukindustrie in der Tschechischen Republik ist die von der Veletrhy Brno a.s., der tschechischen Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf, ausgerichtete PLASTEX. Sie wird im vom 8. bis 12. September 2014 im Brünner Messegelände ausgerichtet, parallel zur Internationalen Maschinenbaumesse MSV und im Verbund mit weiteren Technologiemessen. An der PLASTEX 2012 nahmen 258 Aussteller aus 19 Ländern teil, insgesamt kamen zu ihr und den Parallelveranstaltungen rund 76.000 Besucher ins Brünner Messegelände.

Für den Nahen und Mittleren Osten hat sich die ArabPlast als führende Plattform der wachsenden Kunststoff- und Kautschukindustrie etabliert. Messe Düsseldorf ist seit 2004 exklusiver Partner der ArabPlast, die 2013 bereits zum 11. Mal von Al Fajer Information & Services veranstaltet wurde. Vom 7. bis 10. Januar zog sie 800 Ausstellerfirmen und knapp 18.500 Fachbesucher an. Die nächste ArabPlast ist vom 10. bis 13. Januar 2015 im Dubai International Convention and Exhibition Centre geplant.

In Thailand wird der kunststoffverarbeitenden Industrie eine wichtige Funktion im wirtschaftlichen Aufschwung des Landes zugeschrieben, Investitionen werden staatlich begünstigt. Vom wirtschaftlichen Aufschwung des Landes werden auch die Aussteller der TIPREX, Thai International Plastics and Rubber Exhibition, vom 26. bis 29. August 2015 profitieren. Die Messe findet bereits zum fünften Mal statt, im Bangkok International Trade & Exhibition Centre (BITEC) werden erneut rund 250 ausstellende Unternehmen und mehr als 6.000 Fachbesucher erwartet. Die TIPREX 2015 wird parallel zur PackPrint International ausgerichtet, wodurch sich profitable Branchen-Synergien für Besucher und Aussteller ergeben. Beide Fachmessen werden organisiert von Messe Düsseldorf Asia, einer 100prozentigen Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf GmbH.

Rund 125.000 Fachleute besuchten im Jahr 2012 die wichtigste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem indischen Subkontinent, die PLASTINDIA, und erlebten die Präsentationen der 1.600 Aussteller. Mit der Plastindia Foundation ist die Messe Düsseldorf seit langem verbunden, zur Veranstaltung 2015 wird sie erneut als Overseas Associate die europäischen und nordamerikanischen Aussteller betreuen. Die Messe wird vom 5. bis 10. Februar 2015 erstmals auf den Helipad Grounds, Nr. Mahatma Mandir, Gandhinagar, in Ahmedabad im Bundesstaat Gujarat ausgerichtet. Die Chancen im indischen Markt gelten als hervorragend: Die rasch wachsende, konsumfreudige Mittelschicht, der Ausbau der Infrastruktur auf dem Subkontinent, die Investitionen in Medizin und Gesundheitswesen und eine expandierende Freizeitindustrie sorgen dafür, dass der Bedarf an Kunststoffteilen und –verpackungen sowie an Maschinen und Rohstoffen zu ihrer Herstellung beträchtlich ansteigt.


Weitere Informationen unter:
www.interplastica.de
www.plasticsvietnam.com
www.chinaplasonline.com
www.indopack.com
www.indoplas.com
www.indoprint.com
www.bvv.cz/plastex-de
www.arabplast.info
www.tiprex.com
www.plastindia.org


Oktober 2013


Kontakt für die Presse:
Eva Rugenstein/Kristian Schütt
Tel.: +49-211-4560 240
Fax: +49-211-4560 8548
RugensteinE@messe-duesseldorf.de
SchuettK@messe-duesseldorf.de