01.07.2015

www.plasticker.de

Extruplast: Kosteneinsparung von 25 bis 40 Prozent bei der Entwicklung von PVC-Profilwerkzeugen

Nach intensiver Entwicklungsarbeit ist es der Extruplast GmbH nach eigenen Angaben gelungen, das fünfte Extrusionswerkzeug für PVC-Profile in Folge herzustellen, das ohne nachträgliche Korrektur die geforderten Toleranzen der Profile (teilweise von nur 0,1 bis 0,2mm) sicherstelle und somit die Kundenfreigabe erhalten habe.

Ziel dieser Entwicklung sei gewesen, mit maximal einer Korrektur in die Profilfertigung zu gehen. Dabei soll vorerst das Spektrum von Profilen in der Geometrie ähnlich Kabelkanälen oder Sammelschienen abgedeckt werden. Erreicht werde dieses Ziel nur durch den Einsatz aktueller Software (verwendet wird die neueste Version von PEPS und AutoCAD) und einen bewussten Verzicht auf Strömungssimulation.

Durch die Einsparung der Testläufe sollen laut Extruplast die Preise für die Extrusionssysteme um ca. 25 bis 40% gesenkt werden können. Als weiterer positiver Aspekt sei eine Realisierung der Bauzeit auf unter 5 Tage bis zum Testlauf möglich.

Weitere News im plasticker