02/07/2015

www.plasticker.de

FDM: Piovan-Tochter bezieht neuen Standort in Troisdorf

FDM, ein Unternehmen der Piovan Gruppe, weltweiter Lieferant für Materialhandling Systeme in der kunststoffverarbeitenden Industrie, gibt den Umzug an seinen neuen Standort, Troisdorf, Industriegebiet "Airport Gewerbepark Junkersring" bekannt.

Das neue Betriebsgebäude hat eine Größe von 1.900 qm und ist damit doppelt so groß wie der bisherige Standort in Königswinter. Zudem bietet das Grundstück mit 6.000 qm noch Reserven für zukünftige Erweiterungen. Die operative Geschäftsaufnahme ist für Anfang Juli geplant.

Mit diesem bedeutenden Schritt will FDM seine Engineering Kapazität, sowie die Produktion weiter ausbauen, um die Lieferzeiten zu reduzieren und größere Projekte abwickeln zu können. Diese Entscheidung sei der Beweis für eine strategische Investition in Mitarbeiter und die Produktion von komplexen Anlagen auf dem Gebiet des "Materialhandling". Die Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der gravimetrischen Dosierung, der Fördertechnik sowie der Versorgung von PVC Anlagen und Anlagen für die Recycling und Compound Industrie.

Guido Faust, FDM Geschäftsführer kommentiert: "Die Erweiterung unserer Produktionsstätte ist begründet durch die steigende Nachfrage nach unseren Produkten und die Bedürfnisse unserer Kunden, ebenso wie unserer Mitarbeiter, die mit Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten die Basis für unseren andauernden Erfolg darstellen. Der neue Standort ist das Ergebnis unserer Bemühungen unsere Fertigungskapazitäten zu optimieren und die Produktion zu steigern, mit besonderem Augenmerk auf Effizienz und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus wurde das neue Werk unter dem Gesichtspunkt der Umweltverträglichkeit entworfen, der unseren Mitarbeitern ein besseres Arbeitsumfeld bietet".

Weitere News im plasticker