14.09.2010

www.plasticker.de

FKuR: Innovationen bei Biokunststoffen ermöglichen neue Anwendungen

Zur K 2010 präsentiert der Biokunststoffhersteller FKuR Kunststoff GmbH gemeinsam mit Fraunhofer Institut UMSICHT, Oberhausen, ein breites Spektrum an biologisch abbaubaren und naturfaserverstärkten Granulaten mit anwendungsspezifischen Eigenschaften, die eine breite Marktdurchdringung erlauben.

"In den zurückliegenden Monaten haben wir sehr viel Entwicklungsarbeit in neue Rezepturen für Spritzgieß- und Folienanwendungen investiert. Diese intelligenten und maßgeschneiderten Compound-Lösungen ermöglichen unseren Kunden neue Anwendungen und Märkte zu erschließen.", so Patrick Zimmermann, Vertriebsleiter bei FKuR.

Resultate der gemeinsamen Forschungsaktivitäten mit Fraunhofer UMSICHT sind vor allem neue PLA und Cellulose basierte Spezialitäten. So können neben bekannten Anwendungen im Bereich von Agrar- und Hygienefolien auch Folien für Tiefkühlanwendungen und viele weitere Mehrschichtanwendungen aus Bio-Flex® hergestellt werden.

Auch Neuheiten im Bereich von spritzgießbaren Celluloseester-Compounds werden vorgestellt. Schon jetzt werden nach FKuR-Angaben mit der Produktlinie Biograde® neue Maßstäbe bei Biokunststoffen gesetzt. Durch exzellente Wärmeformbeständigkeiten von bis zu 115 °C wurden Anwendungen im Elektronik- und Hausgerätesektor aus Biokunststoff erschlossen.

Weitere Informationen: www.fkur.com, www.umsicht.fraunhofer.de

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 6, Stand B66