02.04.2014

www.plasticker.de

FP International: Hersteller von Schutzverpackungen positioniert sich neu - Neuer Schwerpunkt im Bereich Luftkissen

FP International, Hersteller von Schutzverpackungen, richtet seinen Fokus auf das zugkräftige Geschäftsfeld der Luftkissensysteme. Damit positioniert sich das Unternehmen neu auf dem europäischen Markt.

"Vor rund 50 Jahren sind wir als der Erfinder der Flo-Pak Loosefill-Verpackungschips in eine verheißungsvolle Zukunft gestartet", sagt Holger Büsing, General Manager Loosefill. Seitdem habe sich das Unternehmen mit der Entwicklung innovativer Schutzverpackungsprodukte und -lösungen weltweit einen Namen gemacht. Das Portfolio von FP International umfasst heute eine breite Palette nachhaltiger Schutzverpackungsanwendungen, die Produkte während der Lagerung und des Transports schützen. Zu den hochwertigen Materialien bietet der Verpackungsprofi die passenden Maschinen an. Darüber hinaus entwickelt FP für seine Kunden maßgeschneiderte und individuelle Gesamtkonzepte und integrierte Verpackungslösungen, um Arbeitsabläufe wirtschaftlich und effizient zu gestalten. "Bis heute hat sich eines nicht geändert: Für uns stehen immer unsere Kunden und ihre Bedürfnisse im Fokus. Denn sie bestimmen den Markt, an den wir uns als Unternehmen anpassen", betont Holger Büsing.

Neuer Schwerpunkt im Bereich Luftkissen
Das Unternehmen wird ab 2014 in zwei Geschäftsfelder geteilt. "Während die Nachfrage im Bereich der Loosefill-Verpackungen in den vergangenen Jahren weltweit einen Rückgang verzeichnen konnte, ist der Bereich der Luftkissensysteme stetig gewachsen", erklärt Joost Meijs, European Sales Director "Wir werden unseren Schwerpunkt deshalb in Zukunft auf die Produktion und Weiterentwicklung der Luftkissensysteme setzen." Der zweite Kernbereich umfasst die Loosefill-Sparte des Unternehmens, die sich ab 1. Januar 2014 auf die Produktion an den Standorten in Deutschland und den Niederlanden konzentrieren wird. Alle europäischen Märkte werden von dort aus beliefert. "Das Geschäftsfeld der Verpackungschips wird nach wie vor ein wichtiges Standbein von FP International bleiben", betont Holger Büsing. "Diese neue Aufstellung ermöglicht es uns, die unterschiedlichen europäischen Märkte optimal zu bedienen", sagt Joost Meijs.

Neue Maschinen mit Service-Plus
Parallel hierzu führt das Unternehmen eine neue Generation von Verpackungsmaschinen ein. "Die neuen Geräte erleichtern unseren Kunden ihre tägliche Arbeit erheblich und bieten viele Extras und Funktionen, die auf dem Markt unvergleichlich sind", erklärt Joost Meijs. "In ihnen steckt das Know-how aus den Vorgängermodellen sowie dem kontinuierlichen Austausch mit den Anwendern. Auf diese Weise haben wir progressive und zukunftsorientierte Maschinen entwickelt, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Kundenorientierung bieten."

Weitere News im plasticker