05.11.2012

www.plasticker.de

FSK: Schaumstoffpuppe "Didi Dämmmeister" als Film-Hauptdarsteller

Didi Dämmmeister heißt der neue Hauptdarsteller in witzigen Kurzfilmen, die der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) kürzlich auf der Fakuma 2012 vorgestellt hat. Didi Dämmmeister ist kein gewöhnlicher Schauspieler, sondern eine Schaumstoffpuppe aus Polyurethan-Schaumstoff, der sich als Dämmstoffexperte in den ersten Kurzfilmen präsentiert hat (siehe auch plasticker-News vom 14.3.2012). Spektakulär wie bei einer kleinen Filmpremiere ließ sich die Hauptdarsteller-Puppe, Didi Dämmmeister, auf dem Messegelände an der längsten Rohrdämmung der Welt symbolisch an einer Feuerwehr-Drehleiter "vom Himmel" herunter. Seine erste Botschaft als Dämmstoffexperte in den Filmen: Mit der richtigen Dämmung an Rohrleitungen schnell und einfach Geld sparen.

So rechnet die Fachgruppe Dämmstoffe im FSK mit einem Einsparpotential von durchaus 250,- Euro pro Jahr und Haus je nach Größe des Gebäudes und Menge der offenliegenden Heizungs- sowie Warm- und Kaltwasserleitungen. Die Dämmstoffexperten im FSK, als Herausgeber der Didi-Dämmmeister-Filme, haben ausgerechnet, dass sich die Investition in Dämmung von offen liegenden ungedämmten Rohrleitungen in einer Heizsaison amortisieren lass. Der Fachverband geht davon aus, dass bei einem Großteil der alten Gebäude ungedämmte "nackte" Leitungen im Keller und Untergeschoss verlaufen und diese Leitungen schnell und einfach gedämmt werden können. "Wenn man die ersten Dämmstoffmaßnahmen und den gesamten Renovierungsbedarf aller Leitungen im Boden und in der Wand bei ganz alten Häusern zusammenrechnen würde, könnte man über 4 Mrd. Euro pro Jahr an Energiekosten für Heizung und Warmwasser einsparen", so der Geschäftsführer des FSK, Dr. Hans-W. Schloz. Der Sprecher der Dämmstoff-Fachgruppe im FSK, Roland Baumann, sieht aber nicht nur Renovierungsbedarf bei Leitungen im Haus, sondern sieht auch die Notwendigkeit bei Dämmmaßnahmen an Neubauten: "Oftmals wird nur die Gebäudehülle betrachtet und die Leitungen werden vernachlässigt. Viele Planer und auch Handwerker wissen nicht über alle Vorschriften aus der Energieeinsparverordnung sowie aus Normen und Gesetzen Bescheid; darüber wollen wir mit unserem Didi Dämmmeister ebenso regelmäßig informieren."

Die ersten beiden Didi-Dämmmeister-Filme seien nur der Anfang für weitere Informationsfilme. Die Filme sind über YouTube, aber auch über die Internetseite des neuen sympathischen Schauspielers www.Didi-Dämmmeister.de zu finden. Weiter geleitet wird der an Dämmung interessierte Besucher zu weiteren Informationen des FSK, zur Energieeinsparverordnung sowie zu Normen und Vorschriften bezüglich der technischen und haustechnischen Dämmung.

Weitere Informationen liefert auch die Fachgruppe Dämmstoffe im FSK über www.Schaumdaemmstoffe.de.