29/10/2012

www.plasticker.de

Fachbuch: "Haftklebebänder, selbstklebende Folien und Etiketten"

Das Kleben gehört zum täglichen Leben: jeder macht es, jeder kann es (hoffentlich). Dabei weiß man relativ viel über Reaktionsklebstoffe, schmelzbare, dispergierte und gelöste Klebstoffe für hochfeste Verbindungen und Dichtungsaufgaben - und kann bei Bedarf das Ein oder Andere auch nachlesen.

Es gibt aber auch eine Klebstoffgruppe, über die wenig bekannt ist und über die kein Nachschlagewerk im deutschsprachigen Raum vorhanden ist: die Haftklebstoffe und die daraus hergestellten Haftklebebänder. Sonderformen der Klebebänder sind selbstklebende Folien (SK-Folien) und Etiketten. Alle drei Produktgruppen verwenden die gleichen Klebstoffsysteme und werden auf ähnliche Weise hergestellt. Die Verwendung der Klebebänder für einfache Aufgaben im Privatbereich gehört zu den Selbstverständlichkeiten. Über die Palette solcher Bänder mit den jeweiligen typischen Eigenschaften ist dabei den meisten Anwendern wenig bekannt. Selbst bei den Distributoren fehlen manchmal genauere Kenntnisse über die Herstellung, Prüfung und Anwendungsgrenzen der Klebebänder. Haftklebebänder, insbesonderedie VHB (very high bonding) übernehmen inzwischen nicht nur sehr einfache Aufgaben, sondern können bei großen Flächen auch große Kräfte übertragen und sind so das Bindeglied zwischen den nichttragenden und tragenden(strukturellen) Klebverbindungen.

Wie so oft ist die Auswahl der Haftklebebänder, SK-Folien und Etiketten entscheidend für die Erfüllung von Anforderungsprofilen und für ökonomische und neue Lösungen. Wenn Sie mehr wissen wollen, lesen Sie das Buch "Haftklebebänder, selbstklebende Folien und Etiketten".

(aus Kunststoffe 10/2012)

Leseproben, Inhaltsverzeichnis unter: www.hanser-fachbuch.de

Haftklebebänder, selbstklebende Folien und Etiketten
Entwicklung, Verarbeitung und industrieller Einsatz
Dr. Georg Krüger
Carl Hanser Verlag
München 2012
296 Seiten
Gebunden
€ 129,00
ISBN 978-3-446-42281-0