28.04.2011

www.plasticker.de

Fachbuch: Guter Überblick - "Praktische Kunststoffprüfung"

Kunststoffprüfung - darüber weiß man doch nun wirklich schon fast alles, mag sich der Fachleser denken. Weit gefehlt, belehrt ihn der neu erschienene Band zu diesem Thema.

Auf den ersten 50 Seiten wird in die Kunststofftechnik eingeführt, wobei Struktur, Verhalten und Verarbeitung der Kunststoffe kurz, aber prägnant beleuchtet werden. Bevor die Prüftechnik mit all ihren Facetten an die Reihe kommt, widmet sich ein großes mittleres Kapitel den Prüfaufgaben und Qualitätsfragen bei Kunststoffen. Wie wichtig, denn wiewohl der Routinekontrolle von Materialien und Bauteilen aus Kunststoff ein hoher Stellenwert zukommen mag, die Herausforderung der Kunststoffprüfung besteht darin, Abweichendes, Schadhaftes, Qualitätsbedrohendes zu erkennen und einzuordnen. Prüftechnische Fragestellungen (äußere Merkmale, Anteile an Fasern/Feuchte / flüchtigen Bestandteilen, Werkstoffidentifikation, Temperatureinsatzgrenzen etc.) werden kombiniert mit bekannten auftretenden Formteilfehlern, um anhand von konkreten Bauteilproblemen Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Illustriert werden die entsprechenden Unterkapitel durch eine Vielzahl makroskopischer und mikroskopischer Fotos, exemplarischer Messdiagramme, Tabellen und Skizzen. Im Vordergrund stehen spritzgegossene Formteile - dazu auch ein Exkurs zur Verarbeitungsprozesskontrolle, doch erstrecken sich die Erläuterungen viel weiter, auch auf Folien, Platten, Granulate und Gummiteile. Die jeweils gefundenen Schadensursachen werden dabei mit Struktur und Eigenart der Kunststoffe korreliert und daraus geeignete Prüfmöglichkeiten abgeleitet.

Nicht ohne zunächst auf die unverzichtbare Rolle von Probenvorbereitung und Versuchsdurchführung einzugehen, bietet der letzte Teil des Buches, vom Volumen her knapp zwei Drittel, technisches Wissen zur Kunststoffprüfung, aufgeteilt in zwölf Themen, von denen einige punktuell bemerkenswert sind: Prüfung makromolekularer Eigenschaften: mit nützlicher Übersicht von IR-Bandenlagen, VZ-Details; Prüfung der Struktureigenschaften: neben herkömmlicher Mikroskopie auch Beugungs- und Röntgenverfahren, Rasterkraftmikroskopie; Thermische Prüfungen: interessante Heiztischmikroskopie, ausführliche Grundlagen zur DMA.

Zu guter Letzt werden tribologische, Brand- und elektrische Prüfungen kurz angerissen. So bietet die gesamte Lektüre einen ausgewogenen, praxisorientierten und kompetenten Überblick über das riesige Feld der Kunststoffprüfung.

Dr.-Ing. Eva Bittmann

(aus Kunststoffe 4/2011)

Praktische Kunststoffprüfung
Achim Frick und Claudia Stern
Carl Hanser Verlag, München 2010
518 Seiten
149,- EUR (D)
ISBN 978-3-446-40942-2