04.07.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Fagerdala Automotive: Jetzt doch Insolvenzantrag

Im Rahmen eines Sanierungskonzepts hat die Fagerdala Automotive AG (Ohrdruf; www.fagerdala.de) am 29. Juni 2012 nun doch am Amtsgericht Erfurt die Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens beantragt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde RA Rolf Rombach von der Kanzlei Rombach & Steinfeld (Erfurt; www.rombach-steinfeld.de) bestellt. Ein Antrag, den einige Tage zuvor die beiden Ex-Vorstände gestellt hatten, hatte offenbar keine Gültigkeit.

RA Martin Issel von der Kanzlei Kieslich Partner Rechtsanwälte (www.kieslich-partner.de) betonte gegenüber dem Branchendienst KI, dass Fagerdala Automotive nicht überschuldet sei. Grund für den Antrag sei vielmehr eine akute Illiquidität. Man gehe davon aus, dass das Verfahren sechs bis acht Wochen dauern werde.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...