08.09.2010

www.plasticker.de

Feddem: FED-MT Baureihe in neuem Maschinendesign

Der zur Feddersen-Gruppe gehörende Hersteller von Extrusions- und Compoundieranlagen stellt sich in diesem Jahr erstmals dem Fachpublikum auf der K 2010 vor. In Halle 15, Stand A58 findet außerdem die Weltpremiere des neuen Maschinendesigns aus dem Hause FEDDEM statt.

"Mit der Fortführung des Geschäftsbereichs "Bau von Extrusions- und Compoundieranlagen" der Firma Decroupet Maschinenbau begann im September 2009 die Geschäftstätigkeit der FEDDEM GmbH & Co. KG", so Dieter Groß, Geschäftsführer des Unternehmens. "Zu diesem Zeitpunkt beschlossen wir auch, der bewährten Technik ein neues, den Anforderungen des Marktes entsprechendes modernes Kleid zu verpassen. Zusammen mit einem Designbüro haben wir verschiedene Studien erarbeitet und dann in mehreren Stufen das auf der K 2010 vorgestellte Konzept erarbeitet.", ergänzt Dieter Groß.

Hinsichtlich Schneckengeometrie und verfügbarem Drehmoment stellt die Baureihe FED-MT nach Anbieterangaben eine für verschiedene Compoundierprozesse optimierte Ausführung dar - ausgelegt auf hohe Durchsätze bei gleichzeitig hoher Compoundqualität.

Bei der FED-MTS (MTS = Multi Task Standard) Baureihe sind das Fördervolumen der Schneckenelemente und das verfügbare Drehmoment auf die Anforderungen beim Compoundieren von technischen Kunststoffen und Masterbatches abgestimmt, heißt es weiter. Verschiedene Baugrößen mit einem Schneckendurchmesser von 37-94 mm und einem produktabhängigen Durchsatz von 40 kg bis 4 t pro Stunde werden derzeit angeboten.

Das Unternehmen setzt seinen Fokus nicht nur auf den Verkauf von Maschinen aus dem Standard-Programm, sondern bietet auch maßgeschneiderte Kundenlösungen sowie die Projektierung und Lieferung von schlüsselfertigen Anlagen inklusive Peripherie. Die Lieferung von Ersatzteilen, die Überholung von Gebrauchtmaschinen und der Kundenservice vor Ort runden das Leistungsspektrum ab.

Weitere Informationen: www.feddem.com, www.kdfeddersen.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 15, Stand A58