17.09.2010

www.plasticker.de

Feddersen: PP-Compound als Drop-in Lösung für ABS-Werkzeuge

Bauteile, die bisher aus ABS gefertigt wurden, stehen aufgrund der gestiegenen Werkstoffpreise vermehrt auf dem Prüfstand. Hostacom ERC 475 L, ein PP-Compound von Lyondellbasell, vertrieben vom Distributor Feddersen, kann eine wirtschaftliche Alternative sei. Bei den Überlegungen spielen nicht nur die geringeren Werkstoffkosten eine Rolle, sondern auch die Werkzeugkosten. Aufwendungen für neue Werkzeuge sollen möglichst vermieden werden und der Produktwechsel schnell und ohne große Komplikationen verlaufen.

Der Gartengerätehersteller Husqvarna stand bei der Neuentwicklung seiner Rasenmäher vor diesem Problem. Das neue Material sollte über ausreichende Schlagzähigkeit und Formstabilität für Gehäuseabdeckungen verfügen und auf den existierenden Werkzeugen ohne Probleme verarbeitbar sein. Mit dem neuen talkumgefüllten PP-Compound habe man eine Drop-in Lösung gefunden, die gleiche Schwindungen wie ABS und gute mechanische Eigenschaften aufwies. Außerdem sei die Zykluszeit aufgrund der geringeren Verarbeitungstemperatur um 20 % reduziert worden und es ist keine Vortrocknung erforderlich. Bessere Geräuschdämpfung und eine verbesserte Medienbeständigkeit zeichnen dieses Produkt gegenüber ABS zusätzlich aus. Inzwischen, mit der dritten Werkstoffgeneration, seien Glanz und Kratzfestigkeit gegenüber der ersten Generation erheblich verbessert werden.

Weitere Informationen: www.kdfeddersen.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 6, Stand B42