10.03.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Ferro: Kapazitäten von Portugal nach Spanien

Im Rahmen der seit 2006 laufenden Restrukturierungen will der Spezialchemiekonzern Ferro Corporation (Cleveland, Ohio / USA; www.ferro.com) die Kunststoff- und Keramikaktivitäten des portugiesischen Werks in Castanheira (Portugal) nach Almazora (Spanien) verlagern. Durch die Maßnahme, die bis August 2010 abgeschlossen werden soll, entfallen laut Ferro etwa 125 Stellen in Castanheira. In dem portugiesischen Werk bleibe nur noch die Produktion einiger Metalloxide.


Das Unternehmen geht davon aus, dass die Maßnahme im Berichtszeitraum bis Ende Juni 2010 (1. Geschäftshalbjahr) Restrukturierungskosten von rund 14 Mio USD (umgerechnet 10,3 Mio EUR) verursacht. Durch die Konsolidierung der Aktivitäten in Almazora will Ferro künftig pro Jahr 5 Mio USD vor Steuern sparen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...