19.06.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Forschung: IKV realisiert PUR-Composite-Bauteile in fünf Minuten

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV, Aachen; www.ikv-aachen.de) an der RWTH Aachen (Aachen; www.rwth-aachen.de) arbeitet im neu eingerichteten Polyurethansprühzentrum derzeit an der Entwicklung eines Prozesses zur Serienproduktion von faserverstärkten Strukturbauteilen mit hohem Fasergehalt und kurzer Zykluszeit.

Dabei werden textile Halbzeuge mit gerichteten, nicht kompaktierten Endlosfasern mittels Sprühtechnik imprägniert. Als Matrixmaterial dient ein "Baypreg"-Polyurethan von Bayer MaterialScience (BMS, Leverkusen; www.bayerbms.com). Matrixauftrag und Vorimprägnierung der trockenen Preforms erfolgen auf einem vakuumunterstützten Imprägnierwerkzeug innerhalb von 30 Sekunden. Bisher wurden in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt Zykluszeiten von weniger als fünf Minuten erreicht.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...