Forschungsprojekt an der Uni Kiel will Batterie für die Elektromobilität entwickeln

Aus Siliziumscheiben stellt das Kieler Forschungsteam Anoden für ihre neuartigen Siliziumbatterien her. Ein Ätzverfahren verleiht den ursprünglich blanken Scheiben eine poröse Oberfläche. Foto: Siekmann, Uni Kiel

Im Labor an der Technischen Fakultät baut Hansen erste Prototypen von Siliziumbatterien zusammen, um zu testen, wie vielen Ladezyklen sie standhalten. Foto: Siekmann, Uni Kiel

Referenzen