24.07.2015

IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

Forschungsprojekt zur Planung und Steuerung von Produktionsanläufen erfolgreich abgeschlossen

Das International Performance Research Institute (IPRI) hat zusammen mit dem Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) das Forschungsprojekt „Ramp-up-Maturity – Reifegradplanung und -überwachung für den Anlauf zusätzlicher Produktionskapazitäten an neuen Standorten als Entscheidungsbasis für die Aufrechterhaltung oder Nachbesserung“ erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des Projekts wurde ein für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aufwandsarm anwendbares Instrument zur effizienten Planung und Steuerung von Produktionsanläufen entwickelt.


Der Produktionsanlauf stellt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in mehrfacher Hinsicht vor Herausforderungen. So müssen jedwede Chancen und Risiken des Aufbaus zusätzlicher Produktionskapazitäten im Rahmen der Zieldefinition berücksichtigt, eine stringente Erfolgskontrolle ermöglicht und eine zielgerichtete Maßnahmeninitiierung bei Planabweichungen sichergestellt werden. Gerade für KMU ist es meist schwer zu beantworten, welche Kriterien im Rahmen einer Anlaufplanung zusätzlicher Produktionskapazitäten zu berücksichtigen sind und wie der Produktionsablauf nach einem durchgeführten Aufbau angemessen überwacht werden kann.

Diese Problemstellung wurde im Rahmen des Forschungsprojekts „Ramp-up-Maturity – Reifegradplanung und -überwachung für den Anlauf zusätzlicher Produktionskapazitäten an neuen Standorten als Entscheidungsbasis für die Aufrechterhaltung oder Nachbesserung“ aufgegriffen und ein Instrument zur effizienten Planung und Steuerung von Produktionsanläufen entwickelt. Dabei wurde zunächst ein Reifegradmodell zur Planung und Überwachung des Anlaufs zusätzlicher Produktionskapazitäten entwickelt. Dieses setzt sich aus insgesamt drei Bestandteilen zusammen: einem Anlauf-Referenz-Modell, einem dazugehörigen Aggregationslogik und einer Systematik zur Festlegung geeigneter Planungs- und Überwachungsintervalle zur Anwendung des Reifegradmodells.

Neben diesem Reifegradmodell wurden geeignete Maßnahmen identifiziert und zusammengetragen, um auf negative Abweichungen zwischen gemessenem und geplantem Reifegrad reagieren zu können. Schließlich wurden die erarbeiteten Forschungsergebnisse in einen aufwandsarm und intuitiv anwendbaren Software-Demonstrator überführt.

Verbreitung und Bereitstellung der Ergebnisse
Die Forschungsergebnisse sind im Rahmen verschiedener Veröffentlichungen für die interessierte Öffentlichkeit bereitgestellt. Weitere Informationen zum Projekt und zu den Ergebnissen stehen auf der Projektwebseite zur Verfügung: www.ramp-up-maturity.de. Zudem wird von IPRI ein Tagesseminar angeboten, in dem die Anwendung des entwickelten Reifegradmodells vermittelt wird. Erstmalig wird das Seminar im Herbst 2015 angeboten. Nähere Informationen zum Seminar finden Sie unter www.ipri-institute.com/veranstaltungen.

Quelle