16.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Fraunhofer IPA: Neue Kunststoff-Elektrodenfolie für Touchscreens

Für die Produktion von Touchscreens hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Fraunhofer IPA, Stuttgart; www.fraunhofer.de) eine Elektrodenfolie aus Kunststoff entwickelt, welche die vergleichsweise teuren Elektroden aus Indium-Zinn-Oxid (ITO) ersetzen kann.

Die neue Elektrodenfolie besteht aus zwei Schichten: Eine ist ein Träger aus preisgünstigem Polyethylenterephthalat (PET), das auch für Kunststoffflaschen verwendet wird. Auf die Trägerschicht trug das Forscherteam um Projektleiter Ivica Kolaric eine Lösung aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen und elektrisch leitenden Polymeren auf, die beim Trocknen einen dünnen Film bildet.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...