02.01.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Freedonia: Mehr Schrumpf- und Stretchfolien in den USA

Auf 2,4 Mrd USD werde der US-Markt für verpackende Stretch- und Schrumpffolien bis zum Jahr 2015 anschwellen, prognostiziert die Marktforschungsgesellschaft Freedonia (Cleveland, Ohio / USA; www.freedoniagroup.com) in einer aktuellen Veröffentlichung. Das entspricht den Experten zufolge einer jährlichen Wachstumsrate von 3,3 Prozent.

Auf Stretchfolien werden davon 1,4 Mrd USD entfallen, was einer Rate von 2,8 Prozent p.a. entspricht. Schrumpffolien sollen mit 4,2 Prozent pro Jahr auf 970 Mio USD etwas schneller zulegen. Das führt Freedonia vor allem auf Vorteile bei Transparenz und Bedruckung im Ettikettenbereich zurück, aber auch auf bessere Werte bei Versiegelungseigenschaften und Feuchtigkeitsschutz als bei Stretchfolien.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...