20.08.2014

www.plasticker.de

Friatec: Werkstoffspezialist baut neues Logistikzentrum in Mannheim

Die Friatec AG hat am 31. Juli 2014 den Spatenstich für ein neues Logistikzentrum auf ihrem Areal in Mannheim-Friedrichsfeld gefeiert. Auf einer Fläche von 4.400 Quadratmetern und auf einer Höhe von 35 Metern ensteht Platz für rund 12.000 Paletten, wodurch eine Verdopplung der aktuellen Lagerkapazität erreicht wird, teilt das Unternehmen mit. Im September 2015 soll das neue Logistikzentrum in Betrieb gehen. Rund 10,6 Millionen Euro investiert der Mannheimer Werkstoffspezialist den Angaben zufolge in die Optimierung seiner Logistik.

"Durch diese Maßnahme können wir nicht nur unsere vier auf dem Werksgelände der Friatec verteilten Läger zusammenfassen, sondern auch den Wachstumskurs unserer Unternehmensgruppe unterstützen", so Alleinvorstand Klaus Wolf. Von Mannheim aus sollen in Zukunft alle europäischen Kunden der Aliaxis-Gruppe, zu der Friatec seit 2003 gehört, mit Verbindungstechnik für Rohrleitungssysteme beliefert werden.

Über Friatec
Die Friatec AG zählt sich mit ihren Geschäftsfeldern Technische Kunststoffe, Keramik und Pumpen zu den international führenden Anbietern von Produkten aus korrosionsbeständigen und verschleißfesten Werkstoffen. Heute gehört das Unternehmen, das 2013 seinen 150. Geburtstag feierte, zur belgischen Aliaxis-Gruppe. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen an drei Standorten über 1.000 Mitarbeiter, davon rund 800 am Stammsitz in Mannheim.

Weitere News im plasticker