23/08/2011

www.plasticker.de

Frimo: Lösungen für den Einsatz von Verbundwerkstoffen in der Serie

Wachsende Anforderungen aus dem Leichtbau lassen den Anteil von CFK-Bauteilen in der Automobilindustrie auch bei Serienfahrzeugen steigen. Während der Composites Europe (27. bis 29. September 2011 in Stuttgart) will Frimo gemeinsam mit dem Unternehmen Schuler aufzeigen, wie komplette Prozessketten für die Verarbeitung von Faserverbundstoffen aussehen können. Dazu gehören Werkzeuge, Maschinen und Anlagen sowie Automationslösungen und Services für die Verarbeitung und Nachbearbeitung von Composites aus allen gängigen Verstärkungsfasern in Verbindung mit thermoplastischen und duromeren Matrices.

Mit mehr als 1.500 ausgelieferten Prepreg-, Preform- und RTM Werkzeugen sowie einer Reihe von Preform, Naturfaserform- und RTM Anlagen, die bereits im Serieneinsatz seien, könne man auf eine Vielzahl erfolgreicher Projekte zurückblicken. Namhafte OEMs und Tier1 Zulieferer fertigen ihre Leichtbaukomponenten mit Frimo Equipment. Die Anwendungen reichen von der Luft- und Raumfahrtindustrie über Serien-Pkw und Schienenfahrzeuge bis zu Sport- und Freizeit. Dazu kommen Anwendungen aus den Sparten Nutzfahrzeuge und Landmaschinenbau.

Für den Bau faserverstäkter Teile in größeren Serien spielen die Automatisierung sowie hohe Reproduzierbarkeit und kurze Taktzeiten entscheidende Rollen. Für solche Leichtbau-Anwendungen im Serienmaßstab sei Frimo im Rahmen der Partnerschaft mit Schuler in der Lage, entsprechende Komplettlösungen zu liefern. Das Leistungsspektrum reiche vom Pre-Forming und Pre-Cutting bis zum Form- oder Umformprozess, beispielsweise für die Verarbeitung von RTM-Bauteilen oder Organoblechen. Für die Nachbearbeitung stehen nicht nur Lösungen für den robotergestützten und damit flexiblen Beschnitt der Faserverbundbauteile sondern auch die entsprechende Kunststofffügetechnik bis zur Bauteilmontage zur Verfügung. Dabei werden die Fertigungseinrichtungen auf die verschiedenen Herstellverfahren wie RRIM, SRIM/GMPU, Long Fiber Injection, CFK, GMT, LFT, BMC, SMC oder RTM zugeschnitten. Je nach Automationsgrad werden die Anlagen komplett verkettet.