11.11.2011

www.plasticker.de

Günther Heisskanaltechnik: Herbert Günther ist 70

"Ein in der Wolle gefärbter Techniker" - so kann man Herbert Günther in Anlehnung an ein altes Sprichwort wohl mit gutem Gewissen bezeichnen. Oder als jemanden, der Technik gestalten und Maßstäbe setzen will und kann.

Der Namensgeber und Inhaber des Unternehmens Günther Heisskanaltechnik feierte vor einigen Tagen seinen 70. Geburtstag. Seine Vita weist eine interessante Reihe von Tätigkeiten aus: Der gebürtige Schlesier absolvierte eine Lehre zum Maschinenschlosser bei Borgward, war Technischer Zeichner bei den Lloyd Dynamowerken, studierte an der Ingenieurschule um anschließend als Versuchsingenieur bei den Vereinigten Flugtechnischen Werken in Bremen zu arbeiten. Anschließend war er Konstruktionsleiter der Desma Werke und daraufhin Geschäftsführer von Ewikon. Daraus resultierte schließlich im Jahr 1983 die Gründung des Unternehmens Heros bzw. der Günther Heisskanaltechnik GmbH.

Aus kleinen Anfängen baute er ein hochinnovatives und prosperierendes Unternehmen mit bis heute beeindruckenden Wachstumsraten auf. Und auch die Zukunft wurde und wird strategisch geplant: Bereits im September 2003 kündigte Herbert Günther einen sanften Übergang bei der Unternehmensleitung an: Seit 2004 gehört Siegrid Sommer der Geschäftsleitung an. Dafür, dass dieser Übergang gut gelungen ist, spricht die gesunde Entwicklung des Unternehmens.