03.11.2015

www.plasticker.de

GCR Group: Kapazitätsausbau für Kunststoff-Compounds und Masterbatches geplant

Die spanische GCR Group plant in den nächsten zwei Jahren den Ausbau der Produktion von Kunststoff-Compounds und Masterbatches.

Laut Medienberichten kündigt das Unternehmen dabei für das kommende Jahr die Erweiterung der Kapazitäten für Mineral-Masterbatches der Marke Granic auf knapp 300.000 Jahrestonnen an. Bislang liegt die Jahreskapazität nach Unternehmensangaben bei etwa 220.000 Tonnen. Unter der Markenbezeichnung Granic produziert die GCR Group mineralische Füllstoffe für Werkstoffe auf der Basis von Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polystyrol (PS) und ABS-Kunststoffen.

Ebenfalls geplant sind zusätzliche Kapazitäten für 15.000 Jahrestonnen PE- u. PP-Compounds der Marke Ciclic. Hier verfügt die GCR Group bislang über Produktionskapazitäten von 35.000 Tonnen im Jahr.

Den Meldungen zufolge reagiert die spanische Unternehmensgruppe mit der Kapazitätserweiterung auf die steigende Nachfrage nach nachhaltigen und ökologischen Werkstoffen, insbesondere im Automobilsektor. Geplant ist außerdem die Errichtung eines neuen Lagerhauses und die Aufstockung des Personals im Bereich Forschung und Entwicklung. Zur Höhe der mit den Ausbauplänen verbundenen Investitionen liegen keine Angaben vor.

Die GRC Group produziert in Katalonien am neuen Hauptsitz in La Bisbal del Penedès bei Tarragona und am kleineren Standort Barberà del Vallès bei Barcelona. Etwa 85% der Produktion des Unternehmens werden exportiert.

Weitere News im plasticker