22.03.2010

www.plasticker.de

GFTN: 11. Darmstädter Kunststofftag - „Schadensanalyse, Werkstoffprüfung und Simulation in der Kunststofftechnik“

Am 18. Juni 2010 findet am Institut für Kunststofftechnik (ikd) der Hochschule Darmstadt (h_da) der 11. Darmstädter Kunststofftag unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Thomas Schröder statt. Das Motto der diesjährigen Tagung lautet: „Schadensanalyse, Werkstoffprüfung und Simulation in der Kunststofftechnik“.

Die Schadensanalyse und die Werkstoffprüfung nehmen auch in der Welt der Kunststoffe eine wesentliche Rolle ein. Gerade unter den Aspekten Sicherheit und Funktionalität von Formteilen und Baugruppen aus Kunststoffen müssen Werkstoffdaten zur korrekten Auslegung bekannt sein. Eine Schadensanalyse lässt Rückschlüsse auf das Werkstoffverhalten und die Schadensursache zu. Computerunterstützte Simulationen ermöglichen eine Formteiloptimierung im Vorfeld, so dass sich oftmals nachträglich aufwendige Korrekturen am Werkzeug oder am Formteil vermeiden lassen.

In diesem Zusammenhang wollen auf dem diesjährigen Darmstädter Kunststofftag namhafte Referenten aus der Industrie und des Instituts für Kunststofftechnik Darmstadt (ikd) die Möglichkeiten der Schadensanalyse und der Werkstoffprüfung in der Kunststofftechnik beleuchten. Neben rheologischen Messverfahren werden Prüfverfahren zur Untersuchung der mechanischen, physikalischen und morphologischen Eigenschaften von Kunststoffen vorgestellt. Des Weiteren werden das Potenzial, aber auch die Grenzen von Simulationsprogrammen aufgezeigt und diskutiert. Tagungsbegleitend können die Besucher ein Ausstellerforum besuchen, sich über aktuelle Forschungsprojekte des ikd informieren und im Technikum die Vorführung neuer Technologien erleben.

Weitere Informationen: www.gftn.de