22.02.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

GKV: Kunststoffverarbeitung mit 14 Prozent weniger Umsatz in 2009

Die kunststoffverarbeitende Industrie blickt zurück auf tiefe Bremsspuren: 45,8 Mrd EUR Umsatz haben die derzeit 2.875 Unternehmen im vergangenen Jahr erwirtschaftet, 14 Prozent weniger als 2008. Dennoch blickte Dr. Reinhard Proske, Präsident des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV, Frankfurt; www.gkv.de), während der Pressekonferenz am Aschermittwoch in Frankfurt optimistisch in die Zukunft. Die komplette Rede stellt der Branchendienst Kunststoff Information (KI) als KI TV-Dokumentation bereit. KI TV sprach darüber hinaus mit den Geschäftsführern der Fachverbände.


65 Prozent allerbefragten Verarbeiter rechnen denn auch mit steigenden Umsätzen für das laufende Jahr, nur 9 Prozent gehen von einem Umsatzminus aus, führte auch GKV-Hauptgeschäftsführer Christoph Bornhorn aus. Von der "K 2010" erwartet man eine Stabilisierung des bislang nur schwachen Aufschwungs, berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de).

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...