10.03.2015

www.plasticker.de

GKV/TecPart: Frank Stammer verstärkt Kompetenzbereiche Medizintechnik, Recycling und Branchenstatistik

Fachreferent Frank Stammer verstärkt seit Januar 2015 das TecPart-Team in den Schwerpunkten Recycling, Branchenstatistik, Medizintechnik und Produktsicherheit.

Frank Stammer (29) studierte Betriebswirtschaft und Recht an der Fachhochschule Aschaffenburg und war studienbegleitend als Assistent der Geschäftsführung und Rechtsabteilung bei einem Beratungsunternehmen für Chemikalienrecht tätig. Nach seinem Studienabschluss als Bachelor führte ihn sein Berufsweg nach Hamburg. Dort spezialisierte er sich als Unternehmensberater im Europäischen Chemikaliengesetz REACH, betreute internationale REACH-Konsortien und federführende Registranten und beriet Unternehmen bei der REACH-Registrierung und in Datenteilungsverträgen. Als Projektmanager für Produktsicherheit und Chemikalienrecht kehrte er in die Nähe von Aschaffenburg zurück und beriet Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden Industrie zu Fragen der Produktsicherheit, im Biozid- und Chemikalienrecht, der Lieferantenkommunikation und bei der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern.

Auf Basis dieser Vorkenntnisse ist Frank Stammer bei GKV/TecPart mit dem Bereich Branchenstatistik befasst und gestaltet unter anderem die Neuauflage des GKV-Branchen-Benchmarks 2015 mit. Ferner übernimmt er die Betreuung der Fachgruppe Compoundierer & Recycler sowie die Marktgruppe Medizintechnik.

"Eine moderne Welt ohne Kunststoff ist für mich nicht vorstellbar. Die Bedürfnisse der Konsumenten im Hinblick auf Qualität, Nachhaltigkeit und Ökologie nehmen stetig zu und sind wichtige Faktoren für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens, gleichzeitig wird die praktische Umsetzung dieser Produktanforderungen immer komplexer und anspruchsvoller. Ich freue mich daher sehr auf meine Aufgaben im TecPart und auf die gemeinsame Bewältigung künftiger Herausforderungen", erläutert Frank Stammer seine Motivation.

"Mit Frank Stammer steht unseren Mitgliedern ein weiterer kompetenter Ansprechpartner auch für Spezialthemen wie REACH und die Anforderungen im Bereich von Artikeln für den Medizinbereich zu Verfügung", ergänzt Geschäftsführer Michael Weigelt. Mit dem personellen Ausbau der Geschäftsstelle trägt der Verband seinen wachsenden Mitgliederzahlen Rechnung und will künftig noch effektiver auf die Belange der Mitglieder eingehen.

Weitere News im plasticker