31.08.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

GKV/TecPart: Neuer Branchen-Leitfaden für Kunststoffoberflächen

Funktionsintegration und anspruchsvollere Oberflächen sind für Kunststoffteile seit einigen Jahren Trend. Neben werkzeuggebundenen Oberflächenstrukturen gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Veredelung, wie Lackieren, IML, Verchromen, u.a.m. Eine ständige Weiterentwicklung ist in diesem Segment zu beobachten. Mit gleicher Geschwindigkeit verändern sich die Wünsche der Kunden, aber eben auch die Qualitätsansprüche an diese Produkte. Durch die individuell formulierten Wünsche und Firmenregelwerke fehlt für viele Firmen auf Kunden- wie auf Lieferantenseite die Sicherheit, was technisch möglich ist und was gefordert werden kann. Das will GKV/TecPart www.tecpart.de mit Unternehmen aus der Branche ändern.

Nach verschiedenen vorbereitenden Gesprächen mit Experten aus der Branche hat es sich GKV/TecPart gemeinsam mit Unternehmen aus der kunststoffverarbeitenden Industrie zum Ziel gesetzt, einen brancheneinheitlichen Leitfaden aufzubauen. Neben den Anforderungen an das "nackte Kunststoffteil" geht es um die Veredelung eben dieses. Aufbauend auf den Erfahrungen, die der Verband für technische Kunststoff-Produkte mit dem Leitfaden zur Formteilentwicklung und Werkzeugbau gesammelt hat, soll nun eine Weiterentwicklung für "Kunststoffoberflächen" erarbeitet werden. "Einige Regelwerke versuchen diese Anforderungen einzufangen, selten jedoch ist die kunststoffverarbeitende Industrie darin eingebunden" so beschreibt TecPart-Geschäftsführer Michael Weigelt die Situation und den aktuellen Stand der Technik.  

Ziel der Arbeitsgruppe Kunststoffoberflächen ist es, den Stand der Technik darzustellen, anerkannte Qualitätsvorschriften zu bestätigen und dort wo notwendig geeignete Leitlinien festzuschreiben. Dazu werden die Problemfelder durch die Gruppe identifiziert und klassifiziert.  

Die Sitzungen dieser Arbeitsgruppe werden Workshop-Charakter haben. Erwartet werden für die erste in Stuttgart stattfindende Sitzung am 12.09.2012 Spezialisten aus kunststoffverarbeitenden Mitgliedsunternehmen ebenso wie interessierte Branchenvertreter. Nähere Informationen hinsichtlich der Teilnahme und Inhalte können unter www.tecpart.de angefordert werden.  

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...