04/02/2013

GRAFE Advanced Polymers GmbH

GRAFE-Masterbatches zur Laserbeschriftung

Lasermarkierung
Blankenhain/Thüringen – Lasermarkierungen an Kunststoffen
sind chemikalien- sowie abriebfest und bieten so eine dauerhaft scharfe
Beschriftung. Der Kunststoffexperte GRAFE bietet seinen Kunden
Masterbatches für Kunststoffe an, die mit Laser markiert werden können.
Mit dem hauseigenen Beschriftungslaser kann die ideale Einstellung in
Vorversuchen ermittelt werden. Auf diese Weise unterstützt GRAFE seine
Kunden durch die optimale Lösung zur Lasermarkierung mit einem
umfassenden Dienstleistungsangebot.
„Das Lasermarkieren ist ein effizientes Verfahren zur Gestaltung von Kunststoffprodukten
und hat sich in den vergangenen Jahren als Alternative zu konventionellen Druckverfahren
etabliert“, erklärt Danny Ludwig, Leiter Entwicklung bei GRAFE. „Es ist schnell,
kostengünstig und erzeugt sowohl eine langlebige als auch sehr saubere, genaue und
kantenscharfe Markierung der Bauteile ohne Vorbehandlung.“
In drei Arten von Markierungsfarben, dunkel, hell und farbig, kann die Lasermarkierung
realisiert werden. Das Markierungsergebnis hängt neben dem Verfahren sowohl vom
Polymer als auch von den Zusatzstoffen, wie Pigmenten oder Additiven, ab. Ohne die
Zugabe von Additiven für Lasermarkierung können diese nicht den Anforderungen
hinsichtlich Kontrast, Kantenschärfe und Markiergeschwindigkeit genügen. Ludwig: „Je nach
Verwendungszweck entwickeln wir die optimale Rezeptur, die dann hausintern mit unserem
Beschriftungslaser des Unternehmens Foba auf ihre Beschreibbarkeit geprüft wird. Damit
erhält der Kunde einen vollständig getesteten Kunststoff sowie alle notwendigen Parameter
für die spätere Beschriftung des Bauteils.“
Durch die hohe Flexibilität bei wechselnden Layouts findet diese Technologie Anwendung in
allen Bereichen wo Bauteile chemikalienfrei und abriebfest beschriftet werden, hierzu zählt
beispielsweise die Automobil- sowie Elektroindustrie.